Rekordfund von 1,4 Tonnen Kokain in Frankreich

21. Februar 2014, 17:05
2 Postings

Lastwagen voller Rauschgift kam mit Schiff aus Chile - Lkw bei Rallye Dakar eingesetzt

Le Havre/Valparaíso/Sofia - Einen Rekordfund von knapp 1,4 Tonnen Kokain haben französische Drogenfahnder gemacht. Das Rauschgift wurde in einem Lastwagen beschlagnahmt, der zuvor mit einem Frachtschiff aus Chile im Hafen von Le Havre angekommen war, wie die Staatsanwaltschaft im nordfranzösischen Lille am Freitag mitteilte. Laut Ermittlern hat das beschlagnahmte Kokain einen Marktwert von 270 Millionen Euro.

Der aus der chilenischen Hafenstadt Valparaiso kommende Frachter "Rio Nevado" hatte Le Havre am Dienstag erreicht. Nach einem Tipp der bulgarischen Behörden verfolgte die französische Polizei den Lastwagen nach seinem Verlassen von dem Frachter, wie Staatsanwalt Frederic Fevre sagte.

Zugriff auf Rastplatz

Auf einem Rastplatz südlich der zentralfranzösischen Stadt Bourges schlugen die Fahnder dann zu: Sie nahmen den Fahrer des Lastwagens und den Fahrer eines Begleitfahrzeugs fest, beide waren demnach Spanier. Das Kokain war in Reifen versteckt, die der Lkw geladen hatte. Die Drogen stammen aus Nachbarländern Chiles und sollten nach Spanien gebracht werden. Zunächst hatte es aus Polizeikreisen geheißen, die Drogen seien noch im Hafen beschlagnahmt worden. Innenminister Manuel Valls sprach von einem "historischen" Erfolg und lobte die Arbeit der Drogenfahnder.

Der Lkw war bei der Rallye Dakar 2014 als Unterstützungsfahrzeug eingesetzt worden. Das Wüstenrennen war Mitte Jänner in Valparaiso zu Ende gegangen. In Bulgarien wurden nach Angaben französischer Ermittler zwei Verdächtige festgenommen. Die beiden Bulgaren sollen die Drahtzieher des Drogenschmuggels sein. Weitere Festnahmen sind demnach in Spanien vorgesehen.

Es ist der bisher größte Kokainfund in Frankreich, die Überseegebiete nicht eingeschlossen. Erst im September waren in Paris an Bord einer Air-France-Maschine aus Caracas 1,3 Tonnen Kokain entdeckt worden. Der bisher größte Kokainfund französischer Stellen geht auf das Jahr 2006 zurück: Damals beschlagnahmte die französische Marine auf einem Frachter vor der Küste der französischen Karibikinsel Martinique 4,3 Tonnen Kokain. (APA, 21.2.2014)

  • Das beschlagnahmte Material.
    foto: reuters/philippe wojazer

    Das beschlagnahmte Material.

Share if you care.