Neustadt mit Rückenwind gegen Wacker

21. Februar 2014, 16:02
10 Postings

Remis bei der Austria als Moralinjektion - Bei Sieg winken neun Punkte Vorsprung vor Tirolern

Innsbruck/Wiener Neustadt - Im Kampf um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga trifft der Tabellenletzte Wacker Innsbruck am Samstag auf Wiener Neustadt. Bei den Niederösterreichern haben die Tiroler seit sechs Partien nicht verloren, mit einem weiteren vollen Erfolg könnte Wacker bis auf einen Punkt an die Admira (gastiert in Salzburg) heranrücken. 

Die Wiener Neustädter ihrerseits könnten sich im Falle eines Sieges um neun Punkte von Wacker absetzen. "Ob es ein Endspiel ist, weiß ich nicht. Ein richtiges auf keinen Fall, denn wir haben noch 13 Runden, in denen viele Punkte vergeben werden", findet Innsbruck-Coach Michael Streiter.

Seine Mannschaft hat die vergangenen sechs Auswärtsspiele allesamt verloren. Auch die Wiener Neustädter sind seit fünf Partien ohne vollen Erfolg, holten aber zuletzt bei der Austria ein 1:1. "Dieser Punkt war im Hinblick auf die nächsten Spiele sehr wichtig", meint Trainer Heimo Pfeifenberger und gab sich im Rennen um den Klassenerhalt zuversichtlich: "Wir werden es schaffen." (APA/red - 21.2. 2014)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

SC Wiener Neustadt - FC Wacker Innsbruck (Stadion Wiener Neustadt, Samstag, 19.00 Uhr, SR Schüttengruber). Bisherige Saisonergebnisse: 1:1 (h), 0:4 (a)

Wr. Neustadt: Vollnhofer - Pollhammer, Mimm, Sereinig, Stangl - Dobras, M. Koch, Säumel, Denner - Rauter, Pichlmann

Ersatz: Glänzer - Berger, Hlinka, Fröschl, Rakowitz, Witteveen

Es fehlen: Siebenhandl, Angeler, Mally (beide verletzt)

Wacker Innsbruck: Safar - Hamzic, Vucur, Kofler, Schilling - Ji-Parana, Milosevic - Schütz, Hinterseer, Wernitznig - Edomwonyi

Ersatz: Schober - Siller, Bergmann, Hauser, Gründler, Jevtic, R. Wallner

Es fehlt: Djokic (gesperrt)

Share if you care.