Gager verspricht violette Aktivität in Klagenfurt

21. Februar 2014, 16:00
16 Postings

Neuer Austria-Trainer hat positve Eindrücke gewonnen - Kärntner sitzen dem Meister im Nacken

Wolfsberg/Wien - Die Austria hofft auf den Effekt. Den Trainer-Effekt. Mit Herbert Gager soll am Samstag (19.00 Uhr) im Auswärtsspiel beim Wolfsberger AC der erste Schritt aus der Krise getan werden. Drei Zähler im Wörthersee-Stadion von Klagenfurt wären mehr als hilfreich, will der Meister auch in der kommenden Saison im internationalen Rampenlicht stehen.

Als Tabellenfünfter fehlen den Wienern sieben Punkte auf die zweitplatzierten Grödiger, drei sind es auf den Dritten Rapid. Die beiden Kontrahenten treffen im direkten Duell in Hütteldorf aufeinander. Der WAC darf sich jedoch auch Hoffnungen machen. Auf dem sechsten Platz liegend fehlen den Kärntnern nur drei Punkte auf die Violetten.

Die Tendenz der vergangenen Spiele spricht eine deutliche Sprache. Der WAC hält zu Hause aber bei drei Siegen in Serie, die Austria hingegen wartet seit fünf Runden auf einen Erfolg - die längste sieglose Serie der Wiener seit der Saison 2007/08.

Der vorerst bis Saisonende engagierte Gager versprühte am Tag vor seinem Trainer-Debüt in der Bundesliga aber Zuversicht. Er habe "sehr positive Eindrücke" von seiner neuen Mannschaft gewonnen. "Ich habe eine Mannschaft angetroffen, die unglaublich engagiert ist und sich willig und bissig präsentiert hat", sagt Gager.

Warum die Spieler ihre Qualitäten bisher so überhaupt nicht ausspielen konnten, darüber wollte der 44-Jährige nicht spekulieren. "Ich will hier nicht über meinen Vorgänger reden", meinte der Wiener. Dass vielleicht die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft nicht gestimmt habe, könne für die Profis aber "keine Ausrede sein".

 In Klagenfurt werde man jedenfalls eine aktivere Austria-Elf sehen als zuletzt. Inwiefern dies durch personelle Veränderungen geschehen werde, ließ Gager offen. Gesetzt sei nur Torhüter Heinz Lindner. "Ich habe in dieser Woche 20 fitte Spiele gesehen, die alle die gleiche Chance haben, in der Start-Elf zu stehen", sagte Gager. (APA/red - 21.2. 2014)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

Wolfsberger AC - Austria Wien (Samstag, 19.00 Uhr, Wörthersee-Stadion, SR Harkam). Bisherige Saisonergebnisse: 1:4 (h), 0:1 (a).

WAC: Dobnik - Standfest, Sollbauer, Rnic, Baldauf - Putsche, Hüttenbrenner - Kerhe, P. Zulj, Gotal - Silvio

Ersatz: Kofler - Suppan, Schwendinger, Seebacher, Salentinig, Falk, Segovia

Es fehlen: Polverino (Knochenödem im Knie), Jacobo, Ritscher, Micic (alle im Aufbautraining)

Austria: Lindner - Koch, Rotpuller, Ortlechner, Suttner - Holland - Royer, Stankovic, De Paula, Salamon - Hosiner

Ersatz: Casali - Rogulj, Dilaver, Mader, Murg, Kamara, Jun, Kienast

Es fehlen: Ramsebner (gesperrt), Gorgon, A. Grünwald (beide im Aufbautraining), Luxbacher (verletzt)

Fraglich: Kamara (nach Erkrankung), Murg (nach Zahn-OP)

Share if you care.