Nach Antiraserinitiative: New Yorks Bürgermeister ignoriert Tempolimits

Video21. Februar 2014, 14:30
52 Postings

Bill de Blasio ließ sich mit 72 statt 48 km/h durch die Stadt chauffieren und Stoppschilder überfahren

New York - Der Wagen von New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio ist nur zwei Tage nach Bekanntmachung seiner Initiative gegen aggressives Fahren bei einem halben Dutzend Vergehen gefilmt worden - mit dem Stadtoberhaupt auf dem Beifahrersitz.

In dem Beitrag, den der Sender CBS am späten Donnerstagabend eigte, sind die beiden schwarzen Geländewagen mit De Blasio und seiner Entourage zu sehen, wie sie Stoppschilder überfahren, ohne zu Blinken auf den Fahrspuren hin- und herwechseln und mit 45 Meilen fahren, wo nur 30 erlaubt sind - immerhin mehr als 72 statt 48 Kilometern in der Stunde.

CBS rechnete aus, dass die Vergehen 13 Strafpunkte kosten würden - bei elf ist der Führerschein erst einmal weg. De Blasio hatte nur kurz zuvor beim Start seiner Verkehrsinitiative die New Yorker zu besserem Autofahren aufgerufen: "Und da kann jeder zuerst bei sich selbst anfangen." (APA/red, derStandard.at, 21.2.2014)

  • Bill de Blasio stopft öffentlichkeitswirksam Schlaglöcher, um auf die Wichtigkeit der Sicherheit im Straßenverkehr hinzuweisen.
    foto: reuters/brendan mcdermid

    Bill de Blasio stopft öffentlichkeitswirksam Schlaglöcher, um auf die Wichtigkeit der Sicherheit im Straßenverkehr hinzuweisen.

Share if you care.