Hunderttausende "Pokémon"-Fans bringen Streamingdienst Twitch ins Schwitzen

21. Februar 2014, 12:29
113 Postings

Live-Übertragung lädt Seher dazu ein, gemeinsam "Pokémon Red/Blue" durchzuspielen

Zehntausende Fans des Spiels "Pokémon" bringen aktuell den Streamingdienst Twitch ins Wanken. Der Livestream "Twitch Plays Pokémon" lädt Zuschauer dazu ein, gemeinsam "Pokémon Red/Blue" durchzuspielen. User dürfen dabei die Aktionen ansagen. Die Anzahl der Live-Zuschauer durchbrach in den vergangenen Tagen die 100.000-Marke, insgesamt verzeichnete der Stream bislang fast 20 Millionen Aufrufe.

Überlastet

Die Flut an Zusehern, die im Sekundentakt Kommandos von sich geben und wiederholt Wörter wie "Demokratie" und "Anarchie" einwerfen, ist unterdessen nicht nur eine Herausforderung für das Programm, das die Befehle auswertet.

Nachdem Verbindungsprobleme aufkamen, musste Service-Betreiber Twitch den Channel von den allgemeinen Chat-Servern nehmen und auf dedizierte Event-Server verlagern, die normalerweise nur für große eSports-Übertragungen eingesetzt werden.

Historisch

Trotz der zwischenzeitlichen Probleme geben sich die Betreiber begeistert. "Das möglicherweise tollste Beiprodukt dieses Experiments ist, dass dies der größte 'WIR'-Moment in der Geschichte des Gamings sein könnte", heißt es in einer Stellungnahme. "Tausende Menschen arbeiten in chaotischer Einheit zusammen. Wir müssen definitiv Guinness ans Telefon holen." (zw, derStandard.at, 21.2.2014)

  • Sind sie ein "Pokémon"-Fan?
    foto: charles sykes/ap

    Sind sie ein "Pokémon"-Fan?

Share if you care.