Microsoft-Chef Nadella: "Bin fasziniert von Aufstieg und Zerfall"

21. Februar 2014, 08:57
94 Postings

Der neue Konzernführer spricht über seine Pläne, eine neue Unternehmensphilosophie – und das Duo Bill Gates/Steve Ballmer

In einem seiner ersten Interviews nach der Inthronisierung als neuer Microsoft-Chef äußert sich Satya Nadella ausführlich über seine Management-Ansätze und Zukunftspläne für den Redmonder Konzern. Laut Nadella gehe es vor allem darum, sich "nach 39 erfolgreichen Jahren neu zu erfinden". Er sei fasziniert von "Aufstieg und Zerfall der Dinge, von Zivilisationen über Familien hin zu Unternehmen." Laut Nadella gebe es kaum Firmen mit einer hundertjährigen Tradition – aber zu einer solchen wolle er Microsoft machen.

Über Microsofts Zukunftspläne

Es mache ihn wahnsinnig, so der Konzernführer gegenüber der New York Times, wenn in Meetings die Worte "so machen wir es hier" fielen. Wichtig sei der Blick nach vorne und Mut, auch innovative kleine Projekte voranzutreiben: "Wenn man ein Geschäft von siebzig Milliarden Dollar betreibt, können sich Projekte mit einem Budget von einer Million irrelevant anfühlen. Dabei könnte genau dieses Projekt das relevanteste sein, das wir momentan betreiben." Laut Nadella müsse man organisatorische Strukturen hintanstellen und Zeitzyklen beschleunigen.

Über Steve Ballmer

Die wichtigste Lektion von seinem Vorgänger habe Nadella vor wenigen Jahren in einer Mitarbeiterbesprechung gehabt. Nadella habe Ballmer gefragt, wie jener Nadellas Leistung einschätzen würde. Daraufhin habe Ballmer geantwortet, dass der Vergleich mit anderen Mitarbeitern nichts bringe – es sei ausschließlich wichtig, wie man selbst performe.

Über Bill Gates

Vorvorgänger Bill Gates sei laut Nadella eine der "analytisch strengsten" Personen, die er kenne: "Bill Gates ist immer sehr gut vorbereitet, und in den ersten fünf Sekunden eines Meetings wird er irgendeine logische Lücke in meiner Präsentation finden." Das sei anfangs einschüchternd, später habe Nadella allerdings erkannt, dass Gates nach einigen Minuten Diskussion plötzlich nachgeben könne: "Er wird ein paar Minuten energisch mit dir diskutieren und dann plötzlich sagen: 'Oh, du hast Recht'." (fsc, derStandard.at, 21.2.2014)

  • Der neue Microsoft-Chef äußert sich erstmals ausführlich über seinen Managementstil
    foto: reuters/handout

    Der neue Microsoft-Chef äußert sich erstmals ausführlich über seinen Managementstil

Share if you care.