Schwedische Prinzessin Madeleine brachte Mädchen zur Welt

21. Februar 2014, 08:10
27 Postings

Zweite Enkeltochter für König Carl Gustaf und Königin Silvia

Stockholm/New York - Königliche Babyfreuden: Die schwedische Prinzessin Madeleine (31) hat fernab von ihrer Heimat ein Mädchen geboren. Es kam am 20. Februar um 22.41 Uhr (Ortszeit) in New York zur Welt, wie das Königshaus am Freitag auf seiner Webseite mitteilte. Die jüngere Schwester von Schwedens Kronprinzessin Victoria und ihr Mann, der amerikanische Geschäftsmann Christopher O'Neill, leben in der US-Metropole.

Um ihr zweites Enkelkind kennenzulernen, stiegen König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia am Freitag wenige Stunden nach der Geburt in einen Flieger nach New York. Der Rest der Familie blieb zunächst zu Hause. Alle seien aber "superglücklich" über das Baby, erklärte Madeleines Bruder Carl Philip. Er finde die Geburt seiner kleinen Nichte "sehr cool". "Ich habe mit meiner Schwester und mit Chris gesprochen, und es geht ihnen gut, und wir sind natürlich alle sehr froh", sagte der Prinz der Boulevard-Zeitung "Expressen".

Auf der Webseite des Königshauses überbrachten Madeleines Geschwister offizielle Glückwünsche: "Wir freuen uns darauf, die neue kleine Familie zu treffen, und nicht zuletzt Estelle ist sehr neugierig auf ihre neue Cousine." Prinzessin Estelle, die knapp zwei Jahre alte Tochter von Kronprinzessin Victoria und ihrem Mann Prinz Daniel, ist das erste Enkelkind des schwedischen Königspaars.

Das ist ein großer Tag

Sie hofften, dass Madeleine und ihr 39-Jähriger Mann die "einzigartige Zeit mit ihrer kleinen Tochter" in Ruhe genießen könnten, erklärten die Großeltern in der Pressemitteilung. Tausende Menschen hinterließen den schwedischen Royals gute Wünsche auf Madeleines Facebookseite: "Großer Glückwunsch zur kleinen Prinzessin!" oder "Alles Gute euch Dreien!" hieß es dort. Auch Schwedens Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt gratulierte per Mitteilung: "Das ist ein großer Tag für das Königshaus und für die frischgebackenen Eltern."

Am Freitagabend wollte O'Neill Journalisten in New York mehr über seine Tochter erzählen. In der kommenden Woche werde der König die Regierung über den Namen und Titel des Neugeborenen informieren, sagte die Sprecherin des schwedischen Königshauses. Im verschneiten Stockholm wurde das Baby schon mit 21 Salutschüssen begrüßt. Am Schloss wehte eine Flagge.

Prinzessin Madeleine, jüngster Spross des schwedischen Königspaars, hatte O'Neill im Juni 2013 in Stockholm geheiratet. Nach der Hochzeit waren die beiden in New York wohnen geblieben. Dort führt das Paar ein vergleichsweise anonymes Leben. "Madde" arbeitet dort für die Stiftung "World Childhood Foundation". Sie steht nach ihrer Schwester Victoria, ihrer Nichte Estelle und ihrem Bruder Carl Philip an vierter Stelle in der schwedischen Thronfolge. (APA/dpa, 21.2.2014)

  • Im Juni 2013 heirateten die schwedische Prinzessin Madeleine und der amerikanische Geschäftsmann Christopher O'Neill, seit Donnerstag sind sie Eltern.
    foto: epa/erik martensson

    Im Juni 2013 heirateten die schwedische Prinzessin Madeleine und der amerikanische Geschäftsmann Christopher O'Neill, seit Donnerstag sind sie Eltern.

Share if you care.