Buchhandlung Malota schließt: Und schuld ist das Internet

2. April 2014, 12:17
241 Postings

Umsatzrückgänge nach 110-jährigem Bestehen

Wien - Seit 110 Jahren gibt es die Buchhandlung Malota in der Wiedner Hauptstraße im vierten Bezirk in Wien. Mit Ende März wird sie geschlossen, darauf weisen die kürzlich angebrachten Zettel im Schaufenster hin. "Die Miete ist hoch, die Umsätze sind zurückgegangen", sagt Eigentümer Martin Greiner zum STANDARD.

Er betreibt das Geschäft seit 2008 und muss nun seine vier Mitarbeiter kündigen. "Ich habe versucht, es lange hinauszuzögern, weil ich nur ungern schließe", der Strukturwandel im Buchhandel durch das Internet habe ihn aber letztendlich dazu gezwungen. Vom Steuerberater kam der Hinweis, es möglichst rasch zu machen.

Die Stammkunden sind traurig, sie berühre die Schließung emotional. "Ich komme mir vor wie bei einem Begräbnis, die Kondolenzschreiben reißen nicht ab." Greiner selbst ist 70 Jahre alt. "Ich kann nun etwas leisertreten." (rwh, DER STANDARD, 21.2.2014)

  • Buchhandlung Malota, 1904-2014.
    foto: andy urban

    Buchhandlung Malota, 1904-2014.

Share if you care.