"Einfach geil"

20. Februar 2014, 14:13
7 Postings

Stimmen nach der Bronzemedaille für Österreichs Nordische Kombinierer im Teambewerb

Lukas Klapfer: "Ich bin sprachlos. Bei Olympia eine Medaille zu holen, damit ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Man darf nie aufgeben. Ich habe hart gearbeitet und es hat sich ausgezahlt. Am Schlussstück habe ich noch zusetzen können, das taugt mir voll."

Christoph Bieler: "Es ist so geil. Dass ich auf meine alten Tage noch so ein Rennen laufe, ist Gänsehaut pur. Wie ich an Bernie übergeben habe, habe ich schon gewusst, 'das war einfach geil'. Die Saison war schwierig, wir haben uns zusammen gesetzt und heute gezeigt, was wir können. Dass wir mit den zwei besten Nationen so mitkommen, das hätte uns, glaube ich, niemand zugetraut. Das Wie, wie wir die Medaille gewonnen haben, macht mich stolz und ich bin stolz, ein Teil dieser Mannschaft zu sein. Ich habe mir vor dem Rennen gedacht 'sollte es dein letztes Rennen (bei Olympia) sein, genieße es und gib einfach alles' und das ist mir geglückt. Leid tut es mir um den Willi (Wilhelm Denfil). Von uns hat die Qualifikation keiner wirklich verdient und einen hat es eben treffen müssen. Ich kann ihm nur das Beste wünschen und hoffe, dass er so etwas womöglich noch erleben darf."

Bernhard Gruber: "Diese Medaille bedeutet mir sehr, sehr viel. Wir haben gezeigt, dass bei Großereignissen mit uns immer zu rechnen ist. Heute haben alle einen guten Job gemacht. Nach meinem nicht idealen Sprung habe ich mich in der Langlaufloipe zusammengerissen. Im Ziel hab ich meine Haxen nimmer gespürt. Heute werden wir es uns gut gehen lassen, das haben wir uns verdient. Bei der Übergabe habe ich mit dem Mario (Stecher) noch einen kleinen Hakler gehabt. Aber der Mario ist so ein guter Skifahrer, der hat das gut gemeistert."

Mario Stecher: "Wir haben heute eine Top-Leistung geboten. Wir haben mit den Serviceleuten und dem Trainerteam eine Einheit gebildet und sind dann über uns hinausgewachsen. Man fährt zu Olympischen Spielen um eine Medaille zu gewinnen. Dass mir das heute noch einmal gelungen ist, ist ein super Gefühl und tut sehr gut. Ich habe immer gesagt, der Sprung muss dir aufgehen, das muss passieren. Ich werde mir nach der Saison überlegen, was ich weiterhin mache."

Christoph Eugen (ÖSV-Cheftrainer Nordische Kombination): "Wir sind heute um Gold mit gelaufen, das taugt mir besonders. Wir haben bis zum Schluss mitgefightet. Wir waren auf der Schanze gut und sind auf der Loipe gut gelaufen. Ich bin sehr zufrieden mit Bronze. Ein Danke gilt auch unseren Serviceleuten und Willi Denifl."

Ernst Vettori (ÖSV-Direktor Nordisch): "Es ist eine enorm wichtige Medaille. Es war ein extrem schwieriges Rennen, denn es waren fünf Teams auf Augenhöhe. Im Langlaufen waren wir heute wirklich mit den Besten dabei. Sie haben gezeigt, dass sie auf der Loipe mithalten können. Der enge Zieleinlauf ist schwierig, wenn man da nicht vorne dabei ist, hat man keine Chance. Für mich ist es insgesamt toll, weil wir jetzt in jeder Sparte eine Medaille geholt haben." (APA, 20.2.2014)

Share if you care.