DO&CO will 150 Millionen durch Anleihe holen

19. Februar 2014, 19:44
2 Postings

Wien - Der börsenotierte Cateringkonzern DO&CO zapft den Kapitalmarkt an. Das Unternehmen will eine Anleihe von bis zu 150 Mio. Euro und einer Laufzeit von sieben Jahren begeben. Die Emission wird von Erste Group, Raiffeisen Bank International (RBI) und UniCredit Bank Austria begleitet (Joint Lead Manager), teilte DO&CO am Mittwochabend mit.

Der Prospekt muss erst gebilligt werden. Details, etwa der geplante Emissionszeitpunkt, wurden nicht genannt. Bei DO&CO war kurzfristig niemand erreichbar. Firmenchef Attila Dogudan wollte eigentlich noch 2013 einen Bond in dreistelliger Millionenhöhe auflegen, wie er im Juni angekündigt hatte. Mit dem frischen Geld möchte er die Expansion finanzieren; DO&CO ist auf der Suche nach Übernahmezielen.

Das in Wien und Istanbul an der Börse notierte Unternehmen beschäftigt mehr als 7.000 Personen und erwirtschaftete in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2013/14 einen Umsatz von knapp 483 Mio. Euro. (APA, 19.2.2014)

Share if you care.