Don't be a "Glasshole": Benimmregeln für Google Glass veröffentlicht

19. Februar 2014, 12:13
567 Postings

Google reagiert auf die Unsicherheiten bezüglich seiner Datenbrille und nennt "Do's and Don'ts"

Betont lässig gehalten sind die Guidelines für die Testnutzer der Datenbrille von Google. Angesprochen werden dabei die mehr als 10.000 "Explorer", die bereits mit Google Glass im Alltag unterwegs sind.

Die Zusammenstellung soll auf den Erfahrungen von Langzeitnutzern beruhen und enthält unter anderem den wenig überraschenden Hinweis, die Brille nicht bei Extremsport zu tragen, und den Aufruf, ein aktives und sich einbringendes Mitglied der "Glass-Community" zu sein. Doch auch Unerwünschtes wird thematisiert: "Fragen Sie um Erlaubnis. Allein in einer Ecke des Raumes zu stehen und Leute anzustarren, während man sie über Glass aufnimmt, wird Ihnen keine Freunde einbringen."

Immer höflich bleiben

Mit einem Augenzwinkern empfiehlt Google, Werke wie Tolstois "Krieg und Frieden" nicht über die Datenbrille zu lesen, denn "zu lange auf das Brillenglas zu starren wird wahrscheinlich seltsam auf Ihre Freunde wirken". Auch solle man damit rechnen, ständig auf das Gerät angesprochen zu werden. Man bittet darum, immer höflich zu bleiben, und empfiehlt, es gegebenenfalls abzusetzen. Auch solle man die Brille abschalten, wenn eine Handynutzung nicht erlaubt ist. Zudem wird empfohlen, vom "Screen Lock" Gebrauch machen, um die Nutzung durch Dritte zu verhindern, und bei Diebstahl oder Verlust einen ferngesteuerten Reset der Brille durchführen, um die persönlichen Daten zu löschen.

Sorge um Akzeptanz in der Bevölkerung

Google reagiert mit den Benimmregeln auf anhaltende Bedenken in der Öffentlichkeit. Noch ist kein Veröffentlichungstermin für das Gerät bekannt. Wichtig für den Erfolg des Produkts ist jedoch, dass im Vorfeld kein negatives Image entsteht, sei es durch datenschutzrechtliche oder durch die Unhöflichkeit der Testnutzer begründete Bedenken. So heißt es abschließend: Die Regeln zu brechen oder unfreundlich zu sein würde es anderen Testnutzern verderben und kein Unternehmen dazu bewegen, sich für Glass zu begeistern. (red, derStandard.at, 19.2.2014)

  • Der verantwortungsbewusste Umgang mit der Datenbrille ist Thema bei Google.
    foto: apa

    Der verantwortungsbewusste Umgang mit der Datenbrille ist Thema bei Google.

Share if you care.