Situation am Kiewer Maidan bleibt angespannt

Ansichtssache19. Februar 2014, 07:46
244 Postings

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew haben Sicherheitskräfte in der Nacht auf Mittwoch den von Demonstranten besetzten Unabhängigkeitsplatz gestürmt und sich heftige Kämpfe mit Regierungsgegnern geliefert. Die Zahl der Toten stieg weiter: Mittlerweil sollen mehr als 20 Menschen gestorben sein. Hunderte Personen wurden verletzt, die Opposition spricht von tausend Verletzten. (red, derStandard.at, 19.2.2014)

>>> Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Überblicksmeldung

>>> derStandard.at berichtet über die Erreignisse fortlaufend im Liveticker

foto: epa/alexey furman
1
foto: reuters/stringer
2
foto: reuters/stringer
3
foto: reuters/david mdzinarishvili
4
foto: reuters/vasily fedosenko
5
foto: ap photo/skybox imaging
6
foto: epa/sergey dolzhenko
7
foto: epa/sergey dolzhenko
8
foto: epa/furman
9
foto: reuters/fedosenki
10
foto: reuters/mdzinarishvili
11
foto: reuters/fedosenki
12
foto: reuters chernichkin
13
foto: reuters/fedosenki
14
foto: reuters/handout
15
foto: reuters/striltsiv
16
foto: reuters/fedosenko
17
Share if you care.