Bayern vor "noch gefährlicheren" Gunners gewarnt

18. Februar 2014, 14:39
287 Postings

Neuauflage des Vorjahres-Achtelfinalspiels Bayern vs. Arsenal - Londoner wollen vierte Achtelfinal-Pleite in Folge verhindern - Milan misst sich mit Atletico Madrid

London/Mailand - In die Meisterschaft und den DFB-Cup ist Bayern München 2014 nach Maß gestartet, das ist auch das Ziel in der Champions League. Deutschlands Rekordmeister will im Achtelfinal-Hinspiel bei Arsenal am Mittwoch (20.45 Uhr) den Grundstein für den Aufstieg ins Viertelfinale legen und damit die Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung wahren. Der AC Milan empfängt zeitgleich Atletico Madrid.

"Entscheidend ist, wieder mit der Qualität und Besessenheit des letzten Jahres in die Spiele zu gehen. Dann haben wir gute Chancen, ins Viertelfinale einzuziehen", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Die Londoner seien im Vergleich zu den letzten Jahren noch gefährlicher geworden. "Die Qualität der Mannschaft hat sich ein Stück nach oben bewegt", meinte Rummenigge.

Neuauflage des Vorjahres-Achtelfinales

Das Duell ist eine Neuauflage des Vorjahres. Damals hatten die Münchner im Achtelfinale im Emirates Stadium mit 3:1 gewonnen und trotz der 0:2-Heimniederlage im Rückspiel den Aufstieg geschafft. "Wir müssen gleich hellwach sein und auf dem Platz zeigen, dass wir besser sind. Wir wollen beim Rückspiel keinem Ergebnis hinterherlaufen müssen", erklärte Bayern-Verteidiger Jerome Boateng. Deshalb gab auch Kapitän Philipp Lahm gleich die Marschroute vor: "Wir werden nicht auf 0:0 spielen, wollen in London gewinnen."

Das Selbstvertrauen ist nach den bisherigen Auftritten dieses Jahr in der Meisterschaft groß, in fünf Spielen gab es fünf Siege mit nur einem Gegentreffer bei 15 Toren. Im Cup-Viertelfinale gab es zudem ein 5:0 beim HSV. Die Generalprobe des überlegenen Tabellenführers endete am Samstag mit einem 4:0 gegen Freiburg. Coach Josep Guardiola lässt sich davon aber nicht blenden. "Wenn du nicht top drauf bist, hast du keine Chance, eine Runde weiterzukommen", betonte der Spanier.

Alaba dabei, Ribery und Shaqiri fehlen

Der zuletzt in der Meisterschaft geschonte David Alaba wird wieder in die Mannschaft der Münchner, die auswärts in ihren jüngsten sieben Champions-League-Spielen siegten, zurückkehren. Franck Ribery steht genauso wie sein potenzieller Ersatzmann Xherdan Shaqiri nicht zur Verfügung. Offen ist, ob Guardiola an vorderster Front auf Mario Mandzukic und damit einen echten Mittelstürmer setzt oder lieber Mario Götze oder Thomas Müller als "falsche Neun" das Vertrauen schenkt.

Bei den Londonern steht der gesperrte Mikel Arteta nicht zur Verfügung. Die Truppe von Coach Arsene Wenger will ihr viertes Achtelfinal-Aus in Folge vermeiden. Positiv stimmt die Engländer die bisherige Performance in der laufenden Saison. Mit einem Punkt Rückstand auf Chelsea sind die "Gunners" mitten drinnen im nationalen Titelrennen, zudem glückte die Generalprobe mit einem 2:1-Sieg im FA-Cup-Achtelfinale am Sonntag gegen Liverpool.

DFB-Nationalteam-Meeting

"Wir wissen, dass wir sie schlagen können. Vielleicht sind wir deswegen mental in einer besseren Verfassung als in der vergangenen Saison", erklärte Arsenals Per Mertesacker. Es bedarf allerdings zweier perfekter Spiele. "Wir wollen in dieser Saison Herausragendes schaffen, also müssen wir die Besten schlagen. Das sind nicht nur Manchester City und Chelsea, sondern in der Champions League auch die Bayern", sagte der deutsche Innenverteidiger. Er trifft genauso wie seine Mitspieler Mesut Özil und Lukas Podolski auf zahlreiche DFB-Nationalteamkollegen.

Seedorfs Trainer-Premiere in Königsklasse

Für den in der Serie A nur mittelmäßigen AC Milan ist die Champions League der letzte Rettungsanker für eine bisher katastrophale Saison. Clarence Seedorf gibt gegen Atletico seine Trainerpremiere in der "Königsklasse". "Das Spiel ist eine großartige Chance, um einen großen Schritt vorwärts zu machen", sagte der 37-Jährige, dessen Truppe zuletzt in der Meisterschaft einen 1:0-Sieg gegen Bologna gefeiert hat.

Matchwinner war dabei Stürmerstar Mario Balotelli mit einem Traumtor. Das hat den Madrilenen aber keine Angst gemacht. "Solche Tore schießt bei uns Diego Costa jede Woche", witzelte Atletico-Spielmacher Arda Turan. Der argentinische Trainer Diego Simeone wird sich gegen Milan wahrscheinlich sogar den Luxus leisten, David Villa und Diego auf die Ersatzbank zu setzen.

Auch für Atletico lief die Generalprobe wunschgemäß, mit einem 3:0-Heimsieg gegen Real Valladolid kehrte der punktgleich mit Leader Barcelona Tabellendritte auf die Siegerstraße zurück. "Wir spielen immer auf Sieg, und das wird auch im San Siro nicht anders sein", kündigte Verteidiger Juanfran selbstbewusst an. Die Rückspiele folgen am 11. März. (APA/Reuters, 18.2.2014)

  • Die Deutschen Mesut Özil (li), Lukas Podolski und Per Mertesacker (alle Arsenal) freuen sich über Besuch aus Bayern.
    foto: epa/andy rain

    Die Deutschen Mesut Özil (li), Lukas Podolski und Per Mertesacker (alle Arsenal) freuen sich über Besuch aus Bayern.

  • Die Bayern wollen nicht hinterherrennen und daher schon in London gewinnen.
    foto: epa/rene ruprecht

    Die Bayern wollen nicht hinterherrennen und daher schon in London gewinnen.

Share if you care.