Pakistan setzt Taliban-Gespräche aus

18. Februar 2014, 14:22
posten

"Dieses Komitee kann den Friedensprozess nicht voranbringen, bevor die Taliban nicht alle Gewalttaten stoppen"

Islamabad - Die Regierung in Islamabad hat die Gespräche mit den pakistanischen Taliban (TTP) bis zu einem Ende der Gewalt der Extremisten ausgesetzt. "Dieses Komitee kann den Friedensprozess nicht voranbringen, bevor die Taliban nicht alle Gewalttaten stoppen", teilte die Verhandlungsdelegation der Regierung am Dienstag mit. "Die Lage hat sich nach dem Vorfall in Mohmand grundlegend geändert."

Die TTP im Stammesgebiet Mohmand hatte am Sonntag mitgeteilt, 23 Soldaten getötet zu haben. TTP-Sprecher Shahidullah Shahid sagte nun, die TTP wolle die Verhandlungen fortsetzen und sei im Gespräch mit ihren Untergruppierungen über ein Ende der Angriffe. (APA, 18.2.2014)

Share if you care.