"Hoffe, wir bekommen fünf Eisrinks mehr"

18. Februar 2014, 13:59
6 Postings

Matjaz Kopitar (Teamchef Slowenien): "Vor dem Turnier war das eine 'mission impossible' für beide Mannschaften, dass sie im Viertelfinale spielen. Für beide Länder war es ein großes Spiel, für beide historisch. Unser Torhüter hat heute alles abgewehrt. Ich hoffe, mit diesem Sieg bekommen wir fünf Eisrinks mehr. Das ist die Message für die Leute, die verantwortlich sind."

Manny Viveiros (Teamchef Österreich): "Wir haben nicht gut gespielt, ich weiß nicht warum. Momentan habe ich keine Antwort warum. Wir hatten kein Feuer. Es war die Chance auf ein Viertelfinale bei Olympia, ich weiß nicht warum wir nicht besser gespielt haben. Es gibt keine Ausreden. An diesem Tag waren wir nicht dabei beim Spiel. Trotzdem bin ich stolz auf diese Mannschaft. Wir waren bei Olympia dabei und haben auch gut gespielt. Wir haben gegen jede Mannschaft gut gekämpft und gegen Norwegen super gespielt. Wir waren nicht gut heute, aber das ändert nichts an meinem Gefühl für diese Mannschaft."

Zur Frage, ob er davon gehört hat, dass einige Spieler am Sonntag im Österreicher-Haus lange gefeiert haben: "Wir wissen, dass sie sich im Österreich-Haus getroffen haben, zu spät war das von meiner Information nicht. Wir hatten am nächsten Tag in der früh Training, da war das kein Thema. Ich glaube nicht, dass das heute eine Rolle gespielt hat. Für uns war das kein Thema."

Thomas Vanek (Kapitän Österreich): "Es ist enttäuschend, wir sind zwei Mannschaften auf dem gleichen Level. Sie haben taktisch clever gespielt, haben die Führung bekommen, wir hatten auch Chancen. Wir haben das erste Tor nicht gemacht, dass wir mehr Druck auf sie machen können. Wir haben uns im Großen und Ganzen (bei Olympia) gut verkauft. Mit so einer Chance, ins Viertelfinale zu kommen, ist es jetzt enttäuschend. Persönlich bin ich nicht zufrieden, ich hätte mehr machen können. Es ist auch für mich enttäuschend."

Zu den Meldungen, dass einige Spieler am Sonntag im Österreicher-Haus lange gefeiert haben: "Wir waren oben essen, sind dann mit dem Bus runtergefahren. Ich will darüber nicht reden. Jeder war (heute) fokussiert. Wir haben gestern gut trainiert, wir waren taktisch eingestellt, heute waren wir einfach die schlechtere Mannschaft."

Michael Grabner (Stürmer Österreich): "Wir haben heute nicht unser Potenzial ausgespielt. Wenn du die Chancen nicht verwertest, kannst du kein Spiel gewinnen. Wir wussten, dass es ein hartes Spiel wird. Wir haben uns heute mehr erwartet. Sie haben defensiv gut gespielt. Es war schwer, Chancen herauszuspielen. Hoffentlich sind wir bei den nächsten Olympischen Spielen wieder dabei."

Thomas Koch (Stürmer Österreich): "Chancenlos waren wir nicht, der Verlauf des Spiels war blöd. Wir haben Chancen vorgefunden, aber Kristan (Anm: slowenischer Torhüter) ist heute am Kopf gestanden und hat jede Chance zunichtegemacht. Je länger das Spiel gedauert hat, desto mehr Selbstvertrauen haben sie bekommen, haben sich hinten hineingestellt und auf Konter gespielt. Die Slowenen sind eine gute Mannschaft. Wir haben mehr riskieren müssen, leider ist nichts reingegangen." (APA, 18.2.2014)

Share if you care.