Microsoft: Gerüchte über Verkauf der Xbox-Sparte "lächerlich"

18. Februar 2014, 14:07
23 Postings

Manager Aaron Greenberg weist Berichte zurück

Im Zuge der Neuausrichtung der Chefetage Microsofts kamen wiederholt Gerüchte auf, wonach der Konzern kleinere Sparten künftig abtreten könnte, um sich voll auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Tatsächlich wurden auch einige Branchenstimmen laut, die unter anderem zu einer Veräußerung des "Bing"-Geschäfts und auch der Gaming-Sparte rieten.

"Lächerlich"

Die wiederholten Berichte zum möglichen Verkauf der Xbox-Sparte wies nun der Chef der Devices and Studios Group von Microsoft vehement zurück. "Lächerlich, kann nicht glauben, dass Menschen so etwas überhaupt glauben können", schreibt Aaron Greenberg auf Twitter. (zw, derStandard.at, 18.2.2014)  

Links

Twitter

  • Xbox bleibt weiterhin Teil Microsofts.
    foto: reuters/nick adams

    Xbox bleibt weiterhin Teil Microsofts.

Share if you care.