Wiener Bäckerstraßenviertel: Befragungsende am Dienstag

18. Februar 2014, 11:42
9 Postings

Frist für Retournierung endet - Abstimmung über Fußgängerzone, Wohnstraße oder Nachtfahrverbot

Wien - In Wien wird nicht nur über die Mariahilfer Straße abgestimmt: In der Inneren Stadt geht die Anrainerbefragung über eine Fußgängerzone und ein Nachtfahrverbot im Bäckerstraßenviertel ins Finale. Nur noch am heutigen Dienstag können die Fragebögen retourniert werden. Am kommenden Montag wird das Ergebnis feststehen, teilte das Büro von Bezirkschefin Ursula Stenzel (ÖVP) auf APA-Anfrage mit.

714 Fragebögen verschickt

Man werde noch die ganze Woche warten, damit auch eventuelle "postalische Irrläufer" noch mitgezählt werden könnten, erklärte eine Sprecherin. Insgesamt wurden für das Votum 714 Fragebögen an hauptgemeldete Anrainer sowie ansässige Wirtschaftstreibende verschickt. Der Bezirk rechnet - mit Verweis auf Erfahrungen mit ähnlichen Befragungen in jüngerer Vergangenheit - mit einer Rücklaufquote von 30 Prozent oder etwas darüber. Ausgezählt werden die eingelangten Kuverts am kommenden Montag, den 24. Februar. Das Resultat soll noch am Nachmittag desselben Tages veröffentlicht werden.

Die Teilnahmeberechtigten können entscheiden, ob die derzeitige Wohnstraßenregelung im Grätzel beibehalten, ein Nachtfahrverbot eingeführt oder eine Fußgängerzone geschaffen werden soll. Als Grund für das Votum hatte Stenzel die angeblich zunehmende Lärmbelästigung bzw. den gestiegenen Taxiverkehr durch neue Nachtlokale angeführt. Die Umfrage betrifft - grob gesagt - das Innenstadtviertel zwischen Lugeck und Dr.-Ignaz-Seipel-Platz. (APA, 18.2.2014)

Share if you care.