Verwirrter Mann in China stieg in Tigergehege

18. Februar 2014, 11:02
79 Postings

27-Jähriger erlitt leichte Verletzungen

Chengdu - Ein offenbar geistig verwirrter Mann ist in China in ein Tigergehege geklettert und hat leicht verletzt überlebt. Yang Jinhai stieg auf einen Baum und sprang in das Gehege im Zoo von Chengdu im Südwesten des Landes, wie eine Lokalzeitung am Dienstag berichtete. Dort habe der 27-Jährige vor den Augen von Zoobesuchern wild mit den Armen gewedelt, um die Raubkatzen dazu zu bringen, ihn zu fressen.

Wärter betäubten die Tiger schließlich und retteten Yang nach 20 Minuten. Dem Bericht zufolge erlitt der Mann lediglich leichte Verletzungen. Er werde nun wegen Depressionen behandelt. (APA, 18.2.2014)

  • Ein Mann in China kletterte in ein Tigergehege und wollte von den Raubkatzen gefressen werden.
    foto: reuters/china daily

    Ein Mann in China kletterte in ein Tigergehege und wollte von den Raubkatzen gefressen werden.

Share if you care.