Indien: Misstrauensantrag gegen Regierung gescheitert

20. August 2003, 19:52
posten

Abstimmung im Parlament war hitzige Debatte vorausgegangen

Neu-Delhi - Die indische Regierungskoalition hat eine Misstrauensabstimmung im Parlament mit klarer Mehrheit überstanden. Nach eineinhalbtägiger zum Teil heftig geführter Debatte stimmten am Dienstag kurz vor Mitternacht 312 Abgeordnete für die Regierung und 186 dagegen. Die Opposition hatte am Vortag den Misstrauensantrag gegen Ministerpräsident Atal Bihari Vajpayee eingebracht.

Die Führerin der Kongresspartei, Sonia Gandhi, warf der Regierung vor, die nationale Sicherheit geschwächt, vorsätzlich soziale Disharmonie herbeigeführt und das Bildungssystem deformiert zu haben. Zudem habe sie "in eklatanter Weise die Unabhängigkeit unserer Außenpolitik untergraben", sagte die in Italien geborene Gandhi. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oppositionsführerin Gandhi.

Share if you care.