Explosion in Bürogebäude in Tel Aviv

19. August 2003, 18:20
8 Postings

Eine Tote und mehrere Verletzte - Krimineller Hintergrund vermutet

Tel Aviv - Bei einem vermutlich von Kriminellen geplanten Bombenanschlag ist am Montag in einem Bürogebäude in Tel Aviv eine Israelin getötet worden. Mehrere Menschen wurden leicht verletzt, als der Sprengkörper in der Nähe des Fahrstuhls des Gebäudes explodierte. Der Druck der Explosion war so groß, dass der Fahrstuhlschacht zerstört wurde und eine Wand des Gebäudes einstürzte, in dem es nach Medienberichten mehrere illegale Spielhöllen gibt.

Die Polizei hält es für möglich, dass der Anschlag einem bekannten Schuldeneintreiber galt, auf den bereits in der Vergangenheit Attentate verübt worden waren. Die Explosion ereignete sich in einem Gebäude in der belebten Yitzhak-Sadeh-Straße. Der Sprengkörper soll im Aufzug oder auf dem Dach der Aufzugskabine platziert worden sein, teilte die Feuerwehr mit. Über die Anzahl der Verletzten gab es zunächst unterschiedlichen Angaben. Die Nachrichtenagentur dpa meldete vier, AFP sechs Verletzte.

Mitglieder der israelischen Mafia haben in den vergangenen Jahren wiederholt Bombenanschläge auf persönliche Feinde verübt. Zuletzt war am 6. August bei der Explosion einer Autobombe in Tel Aviv ein bekannter Mafia-Pate ums Leben gekommen. (APA/dpa/AP)

Share if you care.