Neue Heimat für Prawys Sackerln

22. August 2003, 11:56
2 Postings

Archiv geht an Wiener Stadt- und Landesbibliothek - Plastiksackerln werden gesichtet und geordnet

Wien - Das in seinen legendären Plastiksackerln zusammengetragene Archiv des im Februar verstorbenen "Opernführers der Nation", Marcel Prawy, geht an die Wiener Stadt- und Landesbibliothek. Dies meldet der "Kurier" in seiner Sonntags-Ausgabe. Enthalten sind unter anderem Briefe von Leonard Bernstein, Marie Jeritza und Jan Kiepura sowie zahlreiche Sammelstücke von musikhistorischem Wert.

Das Archiv wird der Stadt- und Landesbibliothek von Prawy-Erbin Senta Wengraf geschenkt - weil dessen "Erhalt wichtig ist, und weil die Gemeinde über die richtigen Fachleute und den nötigen Platz verfügt". Die Plastiksackerln werden laut dem Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S) zunächst in ein Depot gebracht, gesichtet und geordnet und schließlich für die Bevölkerung und die Musikforschung geöffnet.

Die Entscheidung für die Stadt- und Landesbibliothek begründete Wengraf im "Kurier" damit, dass die Stadt Wien als einzige "seriöse Verhandlungen" geführt habe. Die Nationalbibliothek habe sich nicht gemeldet, der Direktor der Kunsthistorischen Museums, Wilfried Seipel, habe keinen Übergabetermin nennen können, und mit der Staatsoper liege sie wegen der Verwendung des Erlöses für eine vor wenigen Monaten aufgelegte Prawy-Briefmarke im Streit. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Marcel Prawy, Plastiksackerl-Archivar

Share if you care.