Tote Steirerin neben Bahngleis gefunden

19. August 2003, 13:29
4 Postings

Leiche noch nicht identifiziert - Polizei vermutet Unfall

Graz - Die Leiche einer Frau wurde in Niklasdorf (Bezirk Leoben) neben den Zuggeleisen in der Nähe des Bahnhofs entdeckt. Ein Lokführer fand die Tote am Samstag. Sie wurde offenbar von einem Zug überfahren und schwer verstümmelt. Nach Angaben der Gendarmerie konnte ihre Identität zunächst nicht geklärt werden.

Selbstmord nicht ausgeschlossen

Das Opfer dürfte auf dem Heimweg von einer nahe gelegenen Discothek die Abkürzung über die Geleise genommen haben und dabei vom Zug erfasst worden sein. Es handelt sich um eine Frau im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Auch ein Selbstmord kann nicht ausgeschlossen werden.

In diesem Bereich ist es bereits zwei Mal zu schweren Unfällen gekommen. Im Mai 2000 starb eine 16-Jährige, die auf dem Heimweg einen herannahenden Zug überhört hatte. Ein Jahr später wurde ein 17-Jähriger schwer verletzt, der mit seiner Freundin die Gleisanlage überqueren wollte und dabei auf einen Waggon kletterte. Der Jugendliche geriet dabei in die Starkstromleitung und wurde lebensgefährlich verletzt.

Share if you care.