Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf Ennstal-Bundesstraße

17. August 2003, 16:03
posten

B 320 war während Bergungsarbeiten fast drei Stunden gesperrt

Salzburg - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntag früh auf der Ennstal-Bundesstraße ( B 320) im Gemeindegebiet von Radstadt (Pongau) in Salzburg ereignet. Ein Pkw-Lenker aus Seekirchen (Flachgau) war nach einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit dem Wagen einer Kroatin zusammengekracht. Die Kroatin sowie ihr Ehemann erlitten lebensgefährliche Verletzungen, ihre beiden im Fond sitzenden Kleinkinder blieben unverletzt. Der Seekirchner wurde schwer verletzt, teilte die Gendarmerie mit.

Kleinkinder unverletzt geblieben

Ein 27-jähriger Schlosser aus Seekirchen (Flachgau) war mit seinem Auto nach einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal in den Pkw einer 26-jährigen Kroatin gekracht. Die 26-Jährige sowie ihr 27-jähriger Ehrmann waren im Fahrzeug eingeklemmt und mussten mit der Bergeschere herausgeschnitten werden.

Die Kroatin sowie ihr Gatte wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Ihre im Fond sitzenden Kleinkinder im Alter von zwei Jahren und vier Monaten blieben unverletzt, wurden aber zur Beobachtung in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Der Seekirchner wurde schwer verletzt in das Krankenhaus Schladming eingeliefert.

Die B 320 war während der Bergungsarbeiten fast drei Stunden gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. (APA)

Share if you care.