Mattersburg - Bregenz

22. August 2003, 10:47
2 Postings
Werner Gregoritsch (Mattersburg-Trainer): "Mit der ersten Hälfte war ich überhaupt nicht zufrieden, da konnten wir uns nicht auf das System der Bregenzer einstellen. In der zweiten Hälfte wurde es besser. Wir haben das Spiel durch Kampfkraft und Siegeswillen umgedreht. Deswegen muss ich zufrieden sein, auch wenn wir die spielerisch schlechteste Saison-Leistung geboten haben. Wir kassieren zu viele Tore aus Standard-Situationen, da stellen wir uns phasenweise wie eine Schülermannschaft an."

Regi van Acker (Bregenz-Trainer): "Ich bin mit dem Spiel total unzufrieden. Wir haben den Gegner stark gemacht, weil wir zu viele Chancen vergeben haben."

Share if you care.