Mächtigster mexikanischer Drogenboss festgenommen

18. August 2003, 10:30
posten

Kartell kontrollierte 50 bis 60 Prozent des Drogenschmuggels in Richtung USA

Mexiko-Stadt - Die mexikanischen Sicherheitsbehörden haben den nach ihrer Einschätzung wichtigsten Drogenboss des Landes festgenommen. Das teilten Generalbundesanwalt Rafael Macedo de la Concha und Verteidigungsminister Clemente Vega bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Samstag mit. Demnach handelt es sich um Amando Valencia (44), den Chef eines im Westen Mexikos ansässigen Kartells. Dieses habe 50 bis 60 Prozent des Drogenschmuggels in Richtung USA kontrolliert, sagte Macedo. Die Festnahme in der Stadt Guadalajara, knapp 600 Kilometer westlich von Mexiko-Stadt, verlief unblutig.

Den Angaben der Drogenfahnder zufolge war Valencias Bande mindestens so mächtig wie die bekannteren Kartelle von Juarez und Tijuana und das Golf-Kartell an der Grenze zu den USA. Die Gruppe habe schon 1991 zu operieren begonnen. Sie habe eng mit den kolumbianischen Kokainproduzenten zusammengearbeitet und besitze in Mexiko eigene Marihuanafelder. Zusammen mit Valencia seien sieben weitere Männer festgenommen worden. Valencia werde auch in den USA gesucht, sagte Macedo. (APA/dpa)

Share if you care.