Gefechte nördlich von Monrovia halten an

18. August 2003, 13:18
posten

Weitere Transporte mit Hilfsgütern eingetroffen

Monrovia - Ungeachtet der Friedensbemühungen für Liberia ist es zu neuen Kämpfen nördlich von Monrovia gekommen. Um Gbarnga, knapp 200 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, hielten die Gefechte nach Regierungsangaben auch am Freitagabend an. Die frühere Hochburg des zurückgetretenen Präsidenten Charles Taylor wird derzeit von Rebellen kontrolliert. Unterdessen trafen weitere dringend benötigte Transporte mit dringend benötigten Hilfsgütern in dem westafrikanischen Land ein. Am Samstag machte ein weiteres Schiff mit Versorgungsgütern im Hafen von Monrovia fest. Auf dem Flughafen landeten außerdem mehrere Flugzeuge mit Nahrungsmitteln und anderen Hilfsgütern an Bord. (APA/AP)
Share if you care.