US-Truppen lassen 200 irakische Gefangene frei

17. August 2003, 22:14
2 Postings

Einer der Freigelassenen berichtet von Misshandlungen

Bagdad - Die US-geführten Besatzungstruppen haben 200 irakische Gefangene frei gelassen. Die Gefangenen aus dem Lager von Umm Kasr im Südirak wurden am Samstag nach Bagdad gebracht.

Vor dem Sitz der Besatzungsmacht stiegen die Männer aus insgesamt fünf Bussen. Von dort aus beeilten sie sich, mit Taxis nach Hause zu ihren Familien zu kommen. Einer der Freigelassenen berichtete von Misshandlungen durch die US-geführten Streitkräfte. "Wir hatten nicht genug zu essen und zu trinken", sagte er. Er gab an, drei Monate lang festgehalten worden zu sein, obwohl sich nichts habe zu Schulden kommen lassen. Anfang des Monats hatte ein General der US-Militärpolizei in Irak die Zahl der irakischen Gefangenen mit insgesamt rund 5.000 angegeben. (APA/AFP)

Share if you care.