Ehren-Leopard für Ken Loach

15. August 2003, 22:23
posten

Der britische Regisseur wurde in Locarno für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Locarno - Der britische Regisseur Ken Loach ist Freitag Abend beim internationalen Filmfestival in Locarno für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Der 67-Jährige bekam einen Ehren-Leoparden. Vor rund 7.000 Zuschauern auf der Piazza Grande nahm der Regisseur den Ehrenpreis aus der Hand seines 72-jährigen italienischen Kollegen Ettore Scola ("Cinema Paradiso") entgegen, der überraschend aufgetaucht war. Anschließend wurde Loachs 1993 uraufgeführter Erfolgsfilm "Raining Stones" gezeigt.

In seinen gesellschaftskritischen Filmen macht Ken Loach oft die Probleme "kleiner Leute" und sozial Benachteiligter zum Thema. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören "Poor Cow" (1967), die Tragikomödie "Riff Raff" und zuletzt das Drama "Sweet Sixteen" über einen Jugendlichen, der seine einzige Überlebenschance im Drogenhandel sieht und dabei untergeht. (APA/dpa)

Zu den bisherigen Preisträgern eines Ehren-Leoparden gehören der italienische Regisseur Bernardo Bertolucci, der deutsche Regisseur Werner Schroeter und der US-Regisseur und Produzent Sidney Pollack.
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ken Loach.

Share if you care.