LASK in Leoben zerlegt

22. August 2003, 21:17
4 Postings

Die Linzer kassierten nach einer 1:0-Pausenführung noch vier Treffer

Donawitz - Der DSV Leoben wandelte am Freitag einen 0:1-Pausenrückstand noch in einen klaren 4:1-Erfolg um und erfreute damit seine Fans mit dem ersten Heimsieg in dieser Saison. Ortner hatte die Gäste nach einem Riedl-Lochpass in Führung gebracht. Dieser hatte bereits zuvor in der 9. Minute einen Elfmeter vergeben, diesen wiederholen dürfen und neuerlich vergeben (beide Male hatte Goalie Gspurning mit einer Fußabwehr sehr gut reagiert).

Nach Seitenwechsel kamen die Hausherren aber mit neuem Elan und Pistrol brach den Bann in der 71. Minute mit einem sehenswerten 25-m-Freistoß zum 1:1. Nur sieben Minuten später verwertete erneut Pistrol einen Freistoß per Kopf zum 2:1. Ab diesem Zeitpunkt spielten nur noch die Steirer, die durch Pichlmann und Kozelski sogar noch einen 4:1-Sieg herausholten. (APA)

  • DSV Leoben - LASK Linz 4:1 (0:1)
    Donawitz, 1.600, Einwallner.

    Torfolge: 0:1 (24.) Ortner, 1:1 (71.) Pistrol, 2:1 (78.) Pistrol, 3:1 (85.) Pichlmann, 4:1 (90.) Kozelski

    Gelbe Karten: Taboga bzw. Fellner, Schiener, Lederer

    Share if you care.