Magna baut Konzern um

19. August 2003, 19:32
1 Posting

20 Prozent Einsparungen sollen erzielt werden - Offiziell keine Personalmaßnahmen

Wien - Der Magna-Konzern des Austro-Kanadiers Frank Stronach soll anlässlich einer Hauptversammlung am kommenden Dienstag eine weitere Strukturänderung erfahren, berichtet die Tageszeitung "Kurier" (Samstag-Ausgabe). Zu den bisherigen sechs "Säulen" des Kerngeschäftes als Zulieferer für die Automobilindustrie wird eine weitere Gesellschaft kommen, die alle Immobilien und Grundstücke im Kfz-Bereich besitzt und verwaltet und auch die Anteile des Konzerns an der börsenotierten Magna Entertainment Corp. (MEC, hauptsächlich Pferdesport- und Wettgeschäft) beheimatet.

Die "Magna International Developments Inc. (MID)" soll als neue AG betrieben und an die Magna-Aktionäre übertragen werden. Schon bisher war MID im Konzern für die Immobilien- und Bauaktivitäten für die anderen Töchter zuständig. Mit Stand 31. März 2003 umfasste das Einkommen erbringende Immobilienportfolio der MID einen Nettobuchwert von 978 Mio. US-Dollar. Es bestand aus weltweit 106 Liegenschaften, die praktisch alle von Magna-Töchtern unter langfristigen Mietverträgen genutzt werden. Im April 2003 beliefen sich die annualisierten Mietzahlungen für diese Portfolio auf 110 Mio. US-Dollar.(APA)

Share if you care.