Mehr TV-Tipps für Samstag

15. August 2003, 20:21
posten

Der Sängerstreit am Bodensee | Little Big Man | Weites Land | Metropolis | Spiegel TV Special: Der Traum vom besseren Leben | Die totale Erinnerung - Total Recall | Bernau liegt am Meer | König Salomons Diamanten | Der Tod kennt keine Wiederkehr |

19.20

DOKUMENTATION

Der Sängerstreit am Bodensee Seit zehn Jahren fördert Plácido Domingo junge Opernsänger mit seinem internationalen Wettbewerb "Operalia". Diesmal findet der Wettbewerb in der Dreiländerregion Bodensee statt. Von vielen Hundert Bewerbern dürfen nur 40 SängerInnen an der Endausscheidung teilnehmen. Neben stimmlichen Fähigkeiten werden auch Charakter und Darstellung, Ausstrahlung, Intensität und Bühnenpräsenz von einer Jury bewertet. Der Film begleitet den Startenor. Bis 20.00, 3sat


20.15

FILM

Little Big Man (USA 1969. Arthur Penn) Arthur Penns erheiternde Verfilmung des viel reicheren Romans von Thomas Berger jagt Dustin Hoffman episodisch durch gut hundert Jahre Wilden Westen, einmal hie (aufseiten der Cheyenne), einmal da (beim armen General Custer), aber nie umzubringen. Bis 23.05, Kabel1


21.50

FILM

Weites Land (USA 1958. William Wyler) Zwei Farmer leben, einer Wasserstelle wegen, in anhaltender Unversöhnlichkeit, bis ein Fremder zwischen sie tritt. Der mit akademischem Können gemachte Film hat eine pazifistische Note - aber vor allem gewisse Längen. Mit Jean Simmons und Gregory Peck. Bis 0.30, HR


21.40

MAGAZIN

Metropolis Ein Beitrag widmet sich dem spanischen Fotografen Cristóbal Hara. Bis 22.35, Arte
22.10

REPORTAGE

Spiegel TV Special: Der Traum vom besseren Leben Über Deutsche in Thailand und Brasilien. Zum Beispiel Pattaya: Nicht nur für jährlich 250.000 Touristen ist die thailändische Sexmetropole unwiderstehlicher Anziehungspunkt - fast 7000 Deutsche leben und arbeiten hier. Ähnlich wie Mallorca ist Pattaya inzwischen fest in deutscher Hand.
Bis 0.20, Vox


22.30 (22.34)

FILM

Die totale Erinnerung - Total Recall (USA 1990. Paul Verhoeven) Arnold Schwarzenegger in Bedrängnis - in der Hochzeit seines Schaffens: Frei nach einer Kurzgeschichte von Philip K. Dick durchlebt er als Bauarbeiter Quaid, der sich bloß mithilfe von implantierten, künstlichen Erinnerungen seinen Traum vom unbezahlbaren Mars-Urlaub erfüllen wollte, einen rasanten Sciencefiction-Action-Albtraum vom Feinsten und weiß bald nicht mehr, wo Traum, Erinnerung und Realität jeweils enden.
Bis 0.15, ORF 1


23.50

DOKUMENTARFILM

Bernau liegt am Meer (D 2003. Martina Döcker) Rechtsextremismus am Beispiel des 21-jährigen Daniel aus Bernau. Wie gehen die Bewohner der brandenburgischen Kleinstadt, eine Sozialarbeiterin und ein Jugendrichter mit dem Problem um?
Bis 1.20, Arte


0.25 (0.20)

FILM

König Salomons Diamanten (King Salomon's Mines, USA 1950. Andrew Marton) Afrika-Abenteuer mit Großwildjäger Quatermain, außenaufnahmeprächtig, mit Stewart Granger - heroisch - und Deborah Kerr - spröde und bestimmend erst, später aufgrund diverser Ereignisse einsichtig.
Bis 2.05, ORF 2

0.40 (0.20)

FILM

Der Tod kennt keine Wiederkehr (USA 1972, Robert Altman) Gern gezeigt, gern gesehen: Einer der wenigen gelungenen Versuche, eine moderne Variante des Film Noir zu schaffen: Altman lässt Chandlers Detektiv Philip Marlowe (Eliott Gould) in einem

Los Angeles der Entfremdung, Lügen und doppelbödigen Beziehungen einen Weg zur Wahrheit suchen und hoffnungslos scheitern. Grandios wie der ganze Film: Sterling Hayden in einer Nebenrolle, gealtert, doch schön und geheimnisvoll wie seit jeher.
Bis 2.25, ARD


1.15

FILM

Die durch die Hölle gehen (The Deer Hunter, USA 1978. Michael Cimino) "From now on you're on your own", sagt Robert De Niro, als das Auto der Freunde auf der einsamen Bergstraße stehen bleibt und die Männer sich die Jagdausrüstung anlegen. Wenig später liegt der sterbende Hirsch zitternd vor ihm im Gras, die Schönheit ist gestorben, und das leise Klavierspiel geht über in das Dröhnen der Hubschrauber in Vietnam. Am Anfang steht eine Hochzeit, am Ende ein Begräbnis, bei dem die Heimgekehrten "God bless America" singen. Dazwischen liegen Krieg, Wahnsinn und russisches Roulette. "Come home", fleht De Niro. "One shot", antwortet Christopher Walken. Bis 4.10, BR

Share if you care.