Handel trotz Stromausfall auf der Wall Street

17. August 2003, 20:47
posten

Bei Nyse und Nasdaq sind die Notstromaggregate eingesetzt

London - Die US-Aktienmärkte werden am Freitag trotz des anhaltenden Stromausfalls in New York den Handel wie üblich aufnehmen und Händlern zufolge mit kaum veränderten Kursen starten. Marktteilnehmer rechneten allerdings mit einem ruhigen Geschäft, da viele Händler ohne funktionierende öffentliche Verkehrsmittel wohl nicht oder nur schwierig zur Arbeit kommen würden.

Die New York Stock Exchange (NYSE) und die Technologiebörse Nasdaq teilten mit, der Börsenhandel werde normal stattfinden. Es würden weiterhin Notstromaggregate eingesetzt. Handelsdaten seien am Vorabend angesichts des Stromausfalls nicht verloren gegangen. Der Strom war am Donnerstag kurz nach US-Handelsschluss in weiten Teilen der US-Ostküste und in einigen kanadischen Städten ausgefallen und hatte zu Störungen des nachbörslichen US-Handels geführt.

Dell-Ergebnisse untergegangen

Händler sagten, die beachtlichen Quartalszahlen des weltgrößten Computerherstellers Dell vom Vorabend seien im Strudel der Ereignisse bisher untergegangen. Die Terminkontrakte auf die wichtigsten US-Aktienindizes deuteten gut drei Stunden vor US-Börsenbeginn auf kaum veränderte Kurse hin. Der Future auf den S&P-Index legte 1,80 Punkte zu, der Dow-Jones-Future fünf und der Nasdaq-Future drei Zähler. Am Vorabend hatte die Wall Street nach einer Reihe positiver Konjunkturdaten im Plus geschlossen.

"Die NYSE hat ihr eigenes Stromerzeugungssystem, daher ist es kein Problem den Handel zum Laufen zu bringen und zu betreiben", sagte Steve Previs, Händler bei Jefferies International in London. Allerdings könne es ein Problem sein, die Leute an ihren Arbeitsplatz zu bringen, fügte er hinzu. Der Strom war am Vortag kurz vor der Rush-Hour in den USA in zahlreichen Metropolen der USA und Kanadas komplett ausgefallen und bis Freitagmorgen in Manhattan nicht wieder hergestellt.

Dell: Fünfter Gewinn in Folge

Die Quartalszahlen von Dell könnten Händlern zufolge den Technologie-Aktien in der anstehenden Sitzung etwas Auftrieb verleihen. Dell hatte am Vorabend kurz vor Beginn des Stromausfalls seinen fünften Quartalsgewinn in Folge ausgewiesen und die Erwartungen der Analysten auch beim Umsatz übertroffen. "Die Ergebnisse sind phänomenal, aber der Stromausfall wird den Zahlen wohl etwas von ihrem Glanz wegnehmen", sagte Previs.

Am Nachmittag standen zudem noch einige neue wichtige US-Konjunkturdaten auf dem Programm, darunter die Verbraucherpreise für Juli, die Realeinkommen, die Industrieproduktion und die Daten zum Verbrauchervertrauen. (APA/Reuters)

Share if you care.