USA belassen Kampfflugzeuge vorerst auf Island

15. August 2003, 16:20
posten

Island protestiert aus wirtschaftlichen Gründen

Reykjavik - Die US-Regierung hat ihren Beschluss zum Abzug aller Kampfflugzeuge aus Island zurückgenommen. Wie das Außenministerium in Reykjavik am Freitag bestätigte, sollen die vier auf dem Militärstützpunkt Keflavik stationierten Flugzeuge vom Typ F-15 und F-16 bis auf weiteres dort stationiert bleiben. Ein entsprechender informeller Bescheid durch US-Sicherheitsberaterin Condoleeza Rice an den isländischen Regierungschef David Oddsson sei auch von Außenminister Colin Powell offiziell bestätigt worden.

Prostest

Islands Regierung hatte gegen den von Washington im Frühjahr angekündigten Abzug der Kampfflugzeuge aus sicherheitspolitischen, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen heftig protestiert. Gegenüber der Reykjaviker Zeitung "Morgunbladíd" erklärte Oddsson, die Rücknahme des Beschlusses sei erfreulich, aber noch keine Garantie für eine dauerhafte Militärpräsenz der USA auf der Insel im Nordatlantik. Island gehört der NATO an, verfügt aber selbst nicht über Militär. (APA/dpa)

Share if you care.