Sumatra: Mehrere Festnahmen nach Anschlag in Jakarta

16. August 2003, 14:42
posten

Polizei vermutet Terrororganisation Jemaah Islamiyah hinter den Anschlägen

Jakarta - Die indonesische Polizei hat in Zusammenhang mit dem Anschlag auf das Marriott-Hotel in Jakarta mehrere Verdächtige festgenommen. Gegen diese lägen jedoch bisher noch keine ausreichenden Beweise vor, sagte Polizeichef General Da'i Bahtiar am späten Donnerstagabend. Über die Zahl der Festgenommenen wollte er keine Angaben machen. Die Zeitung "Jakarta Post" berichtete unter Berufung auf die Polizei, in Zusammenhang mit dem Anschlag vom 5. August seien neun Männer gefasst worden.

Die Verdächtigen seien in Bengkulu auf der Insel Sumatra gefasst worden, der Heimatstadt eines der mutmaßlichen Attentäter. Die indonesischen Behörden vermuten hinter dem Anschlag, bei dem zwölf Menschen getötet und fast 150 verletzt wurden, die Terrororganisation Jemaah Islamiyah. Diese wird auch für die Anschläge auf Bali verantwortlich gemacht, denen im Oktober vergangenen Jahres 202 Menschen zum Opfer fielen. Die USA meldeten am Donnerstag die Festnahme eines mutmaßlichen ranghohen Führers der Jemaah Islamiyah, des auch als Hambali bekannten Riduan Bin Isamuddi. (APA/AP/dpa)

Share if you care.