Mutmaßlicher Al-Kaida-Führer in Thailand gefasst

17. August 2003, 15:42
5 Postings

Hambali ist Hauptverdächtiger der Bali- und Jakarta-Attentate und soll Anschlag für APEC-Treffen in Bangkok geplant haben

Bangkok - Der mutmaßliche Drahtzieher der Bombenanschläge von Bali ist einem Pressebericht zufolge in der thailändischen Stadt Ayutthaya festgenommen worden. Riduan bin Isomuddin alias Hambali sei seit Anfang der Woche an einem geheimen Ort in Thailand festgehalten und von der US-Bundespolizei FBI sowie einheimischen Beamten verhört worden, berichtete die thailändische Zeitung "The Nation" am Freitag unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen.

Anschlag auf APEC-Treffen geplant

Hambali werde verdächtigt, einen Anschlag während des im Oktober in Bangkok stattfindenden APEC-Gipfels im Oktober vorbereitet zu haben. Zu dem asiatisch-pazifischen Wirtschaftstreffen von 21 Staaten wird auch US-Präsident George W. Bush erwartet. Dem Pressebericht zufolge wurden bei der Festnahme Sprengstoff und Waffen beschlagnahmt. Hambali habe zugegeben, dass diese für einen Anschlag während des APEC-Treffens eingesetzt werden sollten.

Drahtzieher der Anschläge auf Bali und in Jakarta

Das Weiße Haus hatte am Donnerstag mitgeteilt, Hambali sei in einem südostasiatischen Staat festgenommen worden. Der 36-Jährige gilt als führendes Mitglied des Terrornetzwerks Al Kaida und der Extremistenorganisation Jemaah Islamiyah (JI). Die JI wird für die Bombenanschläge auf der indonesischen Insel Bali verantwortlich gemacht, bei denen im vergangenen Oktober mehr als 200 Menschen starben. Auch der Anschlag auf das Marriott-Hotel in Jakarta, bei dem vergangene Woche elf Menschen getötet wurden, wird der JI zugeschrieben. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hambali alias Riduan Isamuddin

Share if you care.