Israel und Palästinenser um "Rettung der Waffenruhe" bemüht

15. August 2003, 16:58
posten

Verteidigungsminister Mofaz traf Sicherheitschef Dahlan

Jerusalem - Angesichts der neuen Welle der Gewalt in Nahost sind der israelische Verteidigungsminister Shaul Mofaz und der palästinensische Sicherheitschef Mohammed Dahlan am Donnerstagabend zu dringenden Beratungen zusammengetroffen. Israelische Medien berichteten, Ziel des Gesprächs sei die "Rettung der Waffenruhe", die palästinensische Extremistengruppen vor mehr als sechs Wochen ausgerufen hatten.

Dahlan will Mofaz nach Medienberichten bei dem Gespräch dazu auffordern, die Tötung gesuchter Palästinenser durch die israelische Armee zu stoppen. Er wolle auch den Abzug der Truppen aus weiteren Palästinenserstädten des Westjordanlandes verlangen, hieß es. Mofaz wird den Berichten zufolge auf einem energischen Vorgehen der palästinensischen Autonomiebehörde bestehen, bevor Israel sich aus weiteren Städten zurückzieht.

Die Palästinenser werfen Israel vor, mit seinen Militäraktionen die Waffenruhe zum Scheitern zu bringen. Nach dem Tod von vier Palästinensern bei einem Einsatz der Armee in Nablus am vergangenen Freitag hatten sich am Dienstag zwei Palästinenser aus derselben Stadt in die Luft gesprengt und zwei Israelis mit sich in den Tod gerissen. Am Donnerstag kam bei einem weiteren Militäreinsatz Israels ein führendes Mitglied des Islamischen Dschihad ums Leben. Die radikale Gruppe kündigte daraufhin Racheanschläge an. (APA/dpa)

Share if you care.