Presse: "Marseille nie in Gefahr"

18. August 2003, 10:46
1 Posting
Französische Pressestimmen zum Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Fußball-Champions-League zwischen Austria Wien und Olympique Marseille (0:1):

"L'Equipe": "Nach mehr als drei Jahren Hungersnot hat Marseille in einer der schönsten Hauptstädte Europas die Rückkehr aufs höchste kontinentale Niveau zelebriert. Der südfranzösische Klub brauchte nur wenige Minuten, um dank seines brillanten Stürmers Sytschew in Führung zu gehen. Die wenigen schüchternen Gelegenheiten der Austria haben Marseille nicht in Gefahr gebracht."

"Le Parisien": "Der prestigereichste Europacup-Bewerb ist für Marseille in Sicht. Die Spieler von Perrin haben ihren Auftrag perfekt erfüllt. Austria Wien spielte hart und technisch gut (vor allem der beeindruckende nigerianische Verteidiger Afolabi), wurde aber oft durch die Lebhaftigkeit von Marseille überragt. Nun muss der erste Durchgang im Velodrom bestätigt werden."

"Le Figaro": "Marseille war solide, sie haben ihre Mission ausgezeichnet erfüllt."

"Dernieres Nouvelles d'Alsace": "Sytschew lässt Marseille durchatmen. Ein frühes Tor hat Marseille in der Stichwahl gegen die Austria eine gute Ausgangsposition verschafft. Die Austria spielte ohne Jocelyne Blanchard und musste sich mit wenigen herausragenden Aktionen zufrieden geben - obwohl sie das "Spiel des Jahres" angekündigt hatte. Nach der Pause konnte die Austria nicht länger die Pfiffe der Fans ertragen und musste die Fäden in die Hand nehmen."

Share if you care.