ÖVP nimmt Grüne vor roter Kritik in Schutz

15. August 2003, 20:11
22 Postings

VP-Generalsekretär Reinhold Lopatka: "Die Grünen haben nach den Nationalratswahlen nichts anderes gemacht als auch die SPÖ"

Wien - VP-Generalsekretär Reinhold Lopatka nimmt die Grünen vor Kritik der SPÖ in Schutz: "Die Grünen haben nach den Nationalratswahlen ihre Verantwortung wahrgenommen und sind in Koalitionsverhandlungen eingetreten und haben damit nichts anderes gemacht als auch die SPÖ", erklärte er in einer Aussendung. Gerade SP-Chef Alfred Gusenbauer müsse sich die Kritik an seinem erfolglosen Störversuch durch den plumpen Annäherungsversuch an den Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider gefallen lassen.

"Es wird immer einsamer rund um SPÖ-Chef

So glaubt Lopatka auch: "Es wird immer einsamer rund um SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer"- Mit seinen kläglichen Versuchen, durch eine "Spargel-Koalition" mit Jörg Haider einen Keil in die Regierung zu treiben, habe er das Gegenteil von dem erreicht, was er bezweckt habe: "Nicht nur die Grünen fühlen sich - wie Eva Glawischnig heute im Interview mit der Tageszeitung 'Die Presse' zum Ausdruck bringt - vor den Kopf gestoßen, auch in der SPÖ regt sich Unmut über den Parteivorsitzenden". (APA)

Share if you care.