mobilkom austria: Jedes zweite Kind hat eigenen Fernseher und Handy

21. August 2003, 07:28
1 Posting

Bei jedem Dritten steht ein Computer in seinen Räumlichkeiten

Technisch gut ausgestattet sind die jüngsten unter den Österreichern. Laut einer Umfrage der mobilkom austria hat fast jedes zweites Kind (45 Prozent) einen Fernseher in seinem Zimmer und ein Handy (49 Prozent). Bei jedem Dritten (29 Prozent) steht ein Computer in seinen Räumlichkeiten. Nur zwölf Prozent kommen ohne PC aus.

60 Prozent der Kids aus der Bundeshauptstadt haben ein eigenes TV-Gerät

Am besten "bestückt" ist der Nachwuchs in Wien und Niederösterreich: 60 Prozent der Kids aus der Bundeshauptstadt und 65 Prozent aus Niederösterreich haben ein eigenes TV-Gerät. Dabei zeigte es sich, dass schon die Allerjüngsten mit "Flimmerkisten" versorgt werden: 37 Prozent der Sechs- bis Zehnjährigen haben ein eigenes Gerät. Bei den Elf- bis 14-Jährigen waren es 53 Prozent.

Auch in Sachen Computer haben die Wiener Kids die Nase vorne: 38 Prozent besitzen einen PC im eigenen Zimmer. In Vorarlberg und Tirol sind es mit je zehn Prozent die wenigsten. Den insgesamt besten Rechner-Zugang - allerdings nur zum Teil im eigenen Zimmer - haben die "Netzwerkkinder" in Salzburg und Oberösterreich: In 96 Prozent aller Haushalte in diesen beiden Bundesländern ist ein Computer verfügbar, auf den die Kinder zugreifen können.

Fast die Hälfte der Sechs- bis Zehnjährigen besitzen ein Mobiltelefon

Auch in Sachen Handy lässt die junge Generation nichts aus: Fast die Hälfte der Sechs- bis Zehnjährigen besitzen ein Mobiltelefon, bei den Elf- bis 14-Jährigen sind es sogar über 90 Prozent. Das Telefonieren und SMS-en kosten die Kinder aber meist nichts: Bei 82 Prozent zahlen die Eltern die Gebührenrechnung. (APA)

Share if you care.