El Kaida bekennt sich zu Angriff auf US-Soldaten

15. August 2003, 21:20
1 Posting

Flugblätter gefunden

Bagdad - In Bagdad haben sich erstmals Angreifer im Namen des Terrornetzwerks El Kaida zu einem Anschlag auf US-Soldaten bekannt. In unmittelbarer Nähe einer Bagdader Straße, wo am Mittwochabend US-Soldaten von Unbekannten beschossen wurden, fand ein AFP-Reporter Flugblätter mit der arabischen Aufschrift: "Tod den Kollaborateuren der USA - El Kaida". Augenzeugen berichteten, die Flugblätter seien aus dem Auto geworfen worden, in dem die Attentäter nach dem Schusswechsel geflohen waren.

Ein Sprecher der US-Armee bestätigte unterdessen Berichte von Augenzeugen, wonach die US-Soldaten bei dem Überfall einen Iraker erschossen hätten. Dabei habe es sich um einen der Angreifer gehandelt.

Nach US-Angaben waren die Männer in einem Volkswagen vorgefahren. Einer der drei Insassen sei ausgestiegen und habe die US-Soldaten mit einer Pistole unter Beschuss genommen. Augenzeugen berichteten, der getötete Mann sei ein Passant gewesen. Zu den Flugblättern lag zunächst kein Kommentar der US-Streitkräfte vor. US-Zivilverwalter Paul Bremer hatte in den vergangenen Wochen mehrfach die Vermutung geäußert, dass sich El-Kaida-Mitglieder in Irak aufhielten und Anschläge gegen die USA planten. (APA/AFP)

Share if you care.