Frauenrechte: Afghanischer Präsident befiehlt Änderung von kritisiertem Strafgesetz

17. Februar 2014, 15:43
15 Postings

Menschenrechtler bemängelten eingeschränkten Schutz von Frauen vor häuslicher Gewalt

Kabul - Nach internationaler Kritik am Entwurf eines neuen Strafgesetzbuches in Afghanistan hat Präsident Hamid Karzai Änderungen an dem Text angeordnet. Das Kabinett habe am Montag beschlossen, dass das Strafgesetzbuch vor einer Überarbeitung durch das Justizministerium nicht in Kraft treten dürfe, teilte Karzais Sprecher Aymal Faizi über Twitter mit.

Menschenrechtler hatten bemängelt, dass die vom Parlament bereits beschlossene Neuordnung den Schutz von Frauen vor häuslicher Gewalt einschränken würde. Demnach dürften Ermittler Familienangehörige von Beschuldigten nicht befragen, was im Falle häuslicher Gewalt sogar das Opfer von einer Aussage ausschließen würde. Faizi machte zur Art der vom Kabinett verlangten Änderungen keine Angaben. (APA, 17.2.2014)

Share if you care.