App für "interaktives Konzert" am Berliner Holocaust-Mahnmal

17. Februar 2014, 15:33
posten

"Vor dem Verstummen" von Harald Weiss

Am Berliner Holocaust-Mahnmal können Besucher jetzt ein eigens für das Denkmal komponiertes Konzert auf ihren Smartphones hören. "Vor dem Verstummen" von Harald Weiss wurde 2008 auf dem Mahnmal-Gelände aufgenommen. Die Schauspielerin Iris Berben (63) stellte das Projekt "Virtuelles Konzert" am Montag vor.

Botschafterin des "Raums der Namen"

"Es ist unsere Aufgabe, die Staffel der Erinnerung an junge Menschen, die mit der neuen Technik aufgewachsen sind, weiterzugeben", sagte Berben am Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin. Die Darstellerin ist Botschafterin des "Raums der Namen", in dem am Holocaust-Mahnmal an die Namen und Lebensgeschichten der Opfer erinnert wird.

 Beim Gang durch das Mahnmal mit Smartphone und App erklingen die einzelnen Instrumente so, wie sich die 24 Musiker bei der Aufnahme 2008 über das Stelenfeld verteilt hatten. Außerhalb des Denkmals kann das Werk normal im Offline-Modus angehört werden. (APA, 17.2.2014)

  • iPhone-Nutzer können am Berliner Holocaust-Denkmal ein virtuelle Konzert via App hören.
    foto: apa/dpa/stephanie pilick

    iPhone-Nutzer können am Berliner Holocaust-Denkmal ein virtuelle Konzert via App hören.

Share if you care.