Cooles Auto, geilste Stadt

Ansichtssache17. Februar 2014, 18:15
83 Postings

Tag eins der ATV-Wohngemeinschaft "Wien - Tag & Nacht", werktags, 18.15 Uhr. Theresa wollte "eigentlich nur von daheim weg und ein neues Leben anfangen, und jetzt sitz' ich neben dem süßesten Typen der Welt in diesem coolen Auto in der geilsten Stadt!"

foto: atv

Kurz nach der Ankunft in der Wohngemeinschaft ändert sich die Stimmung, denn so cool die "Jungs" sind, so zickig sind die "Mädels". Niemand hat Vanessa vom Neuzugang informiert! Im Gegensatz zu Vicky lässt sich Vanessa durch aufmunternde Worte von Paul ("Ich trag' dich doch auf Händen, Mausi!) besänftigen.

1
foto: atv

Vicky (Bild) hingegen bleibt stur. Sie wäre gerne in Theresas Zimmer gezogen und ist jetzt echt sauer. Ihr Freund Chris versucht es mit Gutzureden. Paul findet, Vicky übertreibt, will aber gewisse körperliche Dispositionen nicht ausschließen: "Vielleicht hat's roten Besuch oder so irgendetwas." Dazu fällt Chris und Willi nichts ein.

Warum Vicky nicht einfach in das leerstehende Zimmer gezogen ist, noch bevor Theresa ankam, lässt sich vorerst nicht klären. Theresa ist aber gekränkt, geht in ihr schönes, großes Zimmer und verdrückt ein paar Tränen. Willi, Paul, Vanessa und Chris folgen ihr unmittelbar und trösten sie. Ende.

2
foto: atv

Mit diesem bis ins kleinste Detail der Schlichtheit verpflichteten Konzept kam RTL 2 mit Berliner WG-Insassen zum Ziel. Ähnliches versucht ATV. 14.721 mochten "Wien – Tag und Nacht", noch bevor im Fernsehen die erste Folge lief.

In Berlin geht es übrigens gerade hoch her: Paco hat Ceylan mit irgendeiner Tussi betrogen und es dann noch abgestritten. Ceylan reicht es, und sie will Paco einen Denkzettel verpassen. Berlin ist wie Wien. Und umgekehrt.

Wie hat Ihnen die erste Folge von "Wien - Tag & Nacht" gefallen? Nutzen Sie dieses Forum, um sich mit anderen Userinnen und User über das neue ATV-Format auszutauschen. (Doris Priesching, DER STANDARD, 18.2.2014, red)

Update: "Wien - Tag & Nacht": Erste Quoten - gegen Mannschaftsspringen - Noch inoffiziell: 11,9 Prozent Marktanteil bei jungen Zuschauern von zwölf bis 29 Jahren - Sechs Prozent in der Werbezielgruppe

3
Share if you care.