Sebastian Kurz empfängt Irans Außenminister Zarif in Wien

17. Februar 2014, 10:41
39 Postings

Auch Ashton gegen Mittag erwartet - Khamenei gibt Gesprächen nur wenige Chancen

Wien - Vor Beginn der Atomgespräche ist der iranische Außenminister Mohammed Javad Zarif am Montag früher als erwartet in Wien eingetroffen. Er wurde am Montagvormittag von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) am Flughafen empfangen, sagte sein Sprecher Gerald Fleischmann der APA. Auch der hochrangigste Gesprächspartner Zarifs, EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton, wird für Montagmittag in Wien erwartet.

Die Gespräche über das umstrittene iranische Atomprogramm beginnen am Dienstag und dauern bis Donnerstag an. Die Vetomächte im UNO-Sicherheitsrat und Deutschland sind dort auf der Ebene der politischen Direktoren der Außenministerien vertreten, sagte Ashton-Sprecher Michael Mann der APA. Westliche Staaten werden dem Iran vor, heimlich am Bau einer Atombombe zu bauen. Die iranische Führung bestreitet dies.

Die höchste geistliche und politische Autorität des Iran, Ayatollah Ali Khamenei, gab den Gesprächen in Wien am Montag nur geringe Chancen. "Ich bin nicht optimistisch über die Gespräche und es wird nirgendwohin führen, aber ich bin auch nicht dagegen", sagte er nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters bei einer Rede in der iranischen Provinz Aserbaidschan. (APA, 17.2.2014)

  • Sebastian Kurz begrüßt Irans Außenminister Javad Zarif in Wien-Schwechat.
    foto: apa/epa/tatic

    Sebastian Kurz begrüßt Irans Außenminister Javad Zarif in Wien-Schwechat.

Share if you care.