Hunderte Nigerianer flohen aus Angst vor Angriffen von Boko Haram

15. Februar 2014, 23:33
posten

Islamisten hatten Stadt schon mehrfach überfallen

Kano - Nach mehreren Angriffen von Islamisten auf eine Stadt im Nordosten Nigerias sind Hunderte Einwohner geflohen. Rund 400 Menschen hätten Bama verlassen, nachdem sie vor einem bevorstehenden neuerlichen Überfall durch die Extremistengruppe Boko Haram gewarnt worden seien, sagte einer der Flüchtlinge, Usman Adam, am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

Die Fliehenden beriefen sich auf Bewohner der Stadt Gombale. Diese hätten berichtet, dass sich in Gombale Kämpfer von Boko Haram versammelten, um einen Überfall auf Bama vorzubereiten. Boko Haram hatte zudem erst vor einigen Tagen bei Angriffen auf zwei Dörfer in der Region mehr als 40 Menschen getötet.

Der nordöstliche Bundesstaat Borno gilt als Hochburg von Boko Haram. Die Gruppe kämpft seit Jahren mit Gewalt für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias. Dabei wurden seit 2009 tausende Menschen getötet. (APA, 15.2.2014)

Share if you care.