Sucht die Signale: Die besten Pressefotos

Ansichtssache14. Februar 2014, 16:17
148 Postings

John Stanmeyer fotografierte das World Press Photo 2014 - Schwestern aus dem Waldviertel unter den Siegerbildern

John Stanmeyer (Agentur VII) hat für das US-Magazin "National Geographic" das Word Press Photo 2014 fotografiert: An der Küste Dschibutis suchen Migranten schwache, aber günstigere Handysignale aus dem benachtbarten Somalia, eine fragile Verbindung zu ihren Verwandten.

In Dschibuti machen Menschen aus Somalia, Äthiopien, Eriträa auf dem Weg nach Europa und in den Nahen Osten halt. Subtil und poetisch stößt das Bild für die Jury "Signale" Diskussionen an über Technologie, Globalisierung, Migration, Armut, Verzweiflung, Entfremdung und Menschlichkeit. 

Den ersten Platz in der Kategorie "People Observed Portraits Stories" errang die Niederländerin Carla Kogelman. Sie fotografierte Schwestern im Waldviertel.

Insgesamt vergab die internationale Jury Preise in neun Kategorien an 53 Fotografen aus 25 Ländern. Zu diesem 57. Wettbewerb hatten mehr als 5.700 Fotografen rund 98.000 Fotos eingeschickt. (red, derStandard.at, 14.2.2014)

WARNUNG: Auf manchen Fotos sind Tote oder Verletzte zu sehen.

Link

World Press Photo

Bild 1 von 30
foto: ap photo/john stanmeyer, vii for national geographic

World Press Photo of the Year und Sieger in der Kategorie Contemporary Issues

Von John Stanmeyer (Agentur VII) für das US-Magazin "National Geographic". Migranten suchen an der Küste Dschibutis schwache, aber günstigere Handysignale aus dem benachtbarten Somalia.

weiter ›
Share if you care.