ATX Express-Anleihe mit fünf Prozent Zinsen

14. Februar 2014, 09:56
posten

Der ATX lief den Weltbörsen bislang hinterher

Im Jahr 2013, in dem der DAX-Index um gewaltige 25 Prozent zulegte, stieg der österreichische ATX-Index lediglich um sechs Prozent an. Der – im Gegensatz zum DAX-Index – als Kursindex berechnete ATX, der Dividendenzahlungen nicht berücksichtigt, setzt sich zu mehr als 50 Prozent aus Finanzwerten und Versorgern, die auch in Deutschland im Jahr 2013 nicht unbedingt zu den Spitzenperformern des Index zählten, zusammen. Auch die engen Verflechtungen mit dem osteuropäischen Markt einiger ATX-Schwergewichte wirkten sich nicht unbedingt positiv auf die Wertentwicklung des ATX aus.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass die Bäume für den ATX auch in den nächsten Jahren nicht in den Himmel wachsen werden, dass aber dennoch moderate Zugewinne möglich sein sollten, könnte die neue ATX-Express-Anleihe der Erste Group interessant sein.

Die Expresszahlungen steigen jährlich um fünf Prozent

Der am 27.2.14 festgestellte Schlusskurs des ATX-Index wird als Startwert für die Anleihe fixiert. Bei 65 Prozent des Startwertes wird sich die ausschließlich am finalen Bewertungstag (21.2.18) aktivierte Barriere befinden.

Einmal jährlich wird der ATX-Index mit dem Startwert verglichen. Notiert der ATX am ersten Bewertungstag in zwölf Monaten oberhalb des Startwertes, so wird die Anleihe vorzeitig inklusive einer Zinszahlung von fünf Prozent zurückbezahlt. Befindet sich der Index dann unterhalb des Startwertes, dann verlängert sich die Laufzeit zumindest um ein weiteres Jahr. Mit jedem Laufzeitjahr erhöht sich die in Aussicht stehende Zinszahlung um fünf Prozent.

Läuft die Anleihe bis zum letzten Bewertungstag, dann wird sie bereits dann mit 100 Prozent und der auf 20 Prozent angewachsenen Zinszahlung zurückbezahlt, wenn der ATX an diesem Tag oberhalb der Barriere von 65 Prozent des Startwertes notiert. Befindet sich der ATX zu diesem Zeitpunkt mit 35 Prozent oder mehr im Minus, so wird die Anleihe ohne Zinszahlungen gemäß der tatsächlichen negativen Indexentwicklung im Verhältnis zum Startwert getilgt.

Die Erste Group-ATX Express-Anleihe, maximale Laufzeit bis 28.2.18, ISIN: AT0000A15AF2, kann derzeit ab einem Veranlagungsvolumen von 3.000 Euro in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100,50 Prozent erworben werden.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Express-Anleihe spricht Anleger mit einer für den ATX-Index leicht bullishen Markterwartung an. Bewahrheitet sich die positive Einschätzung nicht, dann wird der Sicherheitspuffer dafür sorgen, dass die Anleihe in vier Jahren auch bei einem markanten Indexrückgang von bis zu 35 Prozent den maximalen Ertrag abwerfen wird.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.