Wien 1906: In der Tramway durch die Weltstadt

Video17. Februar 2014, 05:30
376 Postings

In der Pilotfolge der Serie "Stadtfilme" zeigen wir mit "Vienne en Tramway" eine Straßenbahnfahrt durch Wien kurz nach Einführung der "Elektrischen"

"Vienne en Tramway" – schlichter und inniger wird keine Liebeserklärung des Kinos an die Stadt mehr sein. Ein einziger Einstellungstypus und die feste Verankerung der Kamera hinter dem Führerstand der fahrenden Tramway reichen hin, um das Großstadtleben zum Wunder zu machen: das Wunder der selbsttätigen Regulierung und Koordinierung tausender unterschiedlicher Tätigkeiten anonymer Menschen. Die Tiefenschärfe der frühen Kameraoptik entfaltet einen Raum ohne privilegierte Objekte. Der Blick der Filmkamera demokratisiert selbst die Ringstraße – unter Einschluss der Pflasterarbeiter, deren Bedeutung den schriftlichen Zeugnissen der Stadtgeschichte gemeinhin entgangen ist.

Die Pathè Frères springen damit freilich auf einen Trend auf. 1906, kurz vor der Zerstörung von San Francisco, produzieren die Miles Brothers "A Trip down Market Street", gefilmt aus einem Cable-Car heraus; unbekannte Kameraleute machen Ähnliches in Sydneys George Street. So gesehen reiht "Vienne en Tramway" Wien unabweislich unter die Weltstädte im Jahrhundert des Films ein. (Siegfried Mattl, derStandard.at/LBI, 17.2.2014)

Schauplätze sind der Ring beim Burgtheater und der Staatsoper, der Schwarzenbergplatz und der Prater. Weitere Details zu den Orten und allgemeine Informationen zum Film finden Sie auf stadtfilm-wien.at

Interview
Weiterlesen
Das Interview zum Serienstart mit Paolo Caneppele vom Österreichischen Filmmuseum und Siegfried Mattl vom Ludwig-Boltzmann-Institut für Geschichte über die Faszination historischer Bewegtbilder:
"Viele Filme werden zum Glück verschwinden"
Österreichisches Filmmuseum
Zur Serie "Stadtfilme": Anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Österreichisches Filmmuseum" zeigen derStandard.at und das Filmmuseum Amateurfilme, Wochenschauen, Werbe- und Industriefilme sowie Dokumentationen – gedreht in Wien zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und den 1970er-Jahren.
Share if you care.