Zwei Kracher im FA-Cup-Achtelfinale

14. Februar 2014, 08:34
9 Postings

Sticheleien zwischen Mourinho und Pellegrini vor ManCity gegen Chelsea - Arsenal will Revanche gegen Liverpool

London - Das Achtelfinale im englischen FA-Cup wartet mit zwei Spitzenspielen auf. Arsenal empfängt am Sonntag Liverpool, Tabellenführer Chelsea trifft bereits am Samstag auswärts auf den Vorjahresfinalisten Manchester City. Die "Citizens" wollen bei dieser Gelegenheit Revanche für die 0:1-Heimniederlage in der Premier League vor knapp zwei Wochen nehmen.

Die Stimmung vor diesem Duell ist vor allem durch die Rivalität beider Trainer angeheizt. Chelsea-Coach Jose Mourinho wurde zuletzt nicht müde, ManCity zum großen Meisterfavoriten zu stempeln und bezeichnete seine Mannschaft als "kleines Pferd im Titelrennen".

Stichelei

Manuel Pellegrini kostete diese Aussage ein müdes Lächeln. "Vielleicht ist Chelsea ein kleines Pferd - aber ein ziemliches reiches. Dieser Club hat in den letzten zehn Jahren und in diesem Jahr das meiste Geld ausgegeben", meinte der Chilene.

Mourinho konterte, indem er Chelseas Transferplus im Winter von 23 Millionen Pfund (28 Mio. Euro) erwähnte und sich außerdem über die nicht verhängte Sperre für City-Mittelfeldspieler Yaya Toure ärgerte. Der Spieler von der Elfenbeinküste war trotz einer Tätlichkeit gegen Norwichs Ricky van Wolfswinkel ungeschoren davongekommen. "Dadurch ist die Botschaft klar: Ein Spieler kann machen, was er will, solange es der Schiedsrichter nicht sieht" schimpfte der Portugiese.

Deutlich ruhiger war es vor dem Duell zwischen Arsenal und Liverpool im Emirates Stadium, wo die "Gunners" die Chance auf ihren ersten Titel seit neun Jahren wahren wollen. Das bisher letzte Kräftemessen mit den "Reds" ging erst vor einer Woche an der Anfield Road mit 1:5 verloren. (APA, 14.2.2014)

Share if you care.