Neureuther erleidet bei Autounfall Schleudertrauma

14. Februar 2014, 17:23
164 Postings

Slalom-Favorit kam auf dem Weg zum Flughafen ins Schleudern, fliegt aber nach Sotschi

Wegen eines Autounfalls hat Felix Neureuther Freitagfrüh seinen Flug zu den Olympischen Spielen in Sotschi verpasst. Er sei "bei Blitzeis auf der Autobahn" ins Schleudern geraten, sagte Neureuther. "Und dann bin ich links in die Leitplanke rein". Es sei "Gott sei Dank gut ausgegangen", so Deutschlands bester Skifahrer.

"Ich habe mit ihm gesprochen, er hat mir gesagt: Es war mit einem Schlag so spiegelglatt, dass er keine Chance hatte", berichtete Vater Christian. Neureuthers Freundin Miriam Gössner saß als Beifahrerin im Wagen. Der Abschnitt auf der A95 zwischen Schäftlarn und Starnberg gilt als anfällig für Witterungsschwankungen. 

Polizei ermittelt

Die Polizei ermittelt nun gegen Neureuther wegen des "unerlaubten Verlassens einer Unfallstelle". Wegen der Beschädigung der Leitplanke hätte Neureuther vor Ort bleiben müssen, dieser setzte jedoch die Fahrt Richtung Münchner Flughafen fort. 

Der Partenkirchner zog sich ersten Untersuchungen zufolge ein Schleudertrauma und eine Zerrung des Bandapparates zu, wie der Deutsche Skiverband (DSV) nach einer Kernspintomographie in der Praxis von Bayern-Doktor Müller-Wohlfahrt mitteilte. Es gebe aber keine Hinweise auf Knochen-Verletzungen.

Anreisen und abwarten

"Es geht mir den Umständen entsprechend gut", sagte Neureuther, der nun am Samstag nach Sotschi fliegen wird. Mögliche Auswirkungen der Verletzung auf seinen ersten Start im Riesenslalom am kommenden Mittwoch werden abzuwarten sein. "Einem Start sollte nichts im Wege stehen", versicherte der 29-Jährige. DSV-Cheftrainer Charly Waibel sagte der ARD: "Das Gemeine am Schleudertrauma ist, dass es sich oft erst in den nächsten Tagen entwickelt. Wir müssen abwarten."

Neureuthers zweites Antreten ist für den Slalom am 22. Februar terminisiert, vor allem dort zählt er zu den Goldfavoriten. Eine Woche vor Beginn der Spiele in Sotschi hatte Neureuther zudem wegen chronischer Rückenbeschwerden seinen Start beim Weltcup in St. Moritz abgesagt.

Hirscher drückt die Daumen

Marcel Hirscher, der erst am Sonntag nach Russland fliegen wird, richtete seinem Freund und Konkurrenten via Facebook Genesungswünsche aus. "Felix Neureuther, was machst du für Sachen?! Sieh zu, dass du rasch fit wirst. Ich drücke dir die Daumen! Alles Beste, freue mich auf dich", postete der Salzburger.  (red/APA/sid, 14.2.2014)

  • Felix Neureuther nach dem medizinischen Check in München: "Es geht mir den Umständen entsprechend gut."
    foto: reuters

    Felix Neureuther nach dem medizinischen Check in München: "Es geht mir den Umständen entsprechend gut."

Share if you care.